07.10.2016, 16:14 Uhr

Neue Wohneinheiten für Studenten

Der Spatenstich für den Bau des Studentenheimes Collegium Jacobinum wurde in der Maßenbergstraße in Leoben vollzogen.

Spatenstich für ein neues Studentenheim in der Leobener Maßenbergstraße: Das „Collegium Jacobinum“ wird anstelle des alten Mesnerhauses errichtet.

LEOBEN. Die Abrissarbeiten am alten Mesnerhaus in St. Jakob, in dem sich bereits Studentenwohnungen befunden haben, sind in vollem Gange und schon bald wird an dieser Stelle das Studentenheim „Collegium Jacobinum“ errichtet werden, das auf rund 520 Quadratmetern Wohnmöglichkeit für 20 Studenten bietet. Kürzlich wurde dafür der Spatenstich vollzogen, bei dem unter anderem auch Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer anwesend war. Das „Collegium Jacobinum“ ist nun das zweite Studentenheim, das vom Kinder- und Jugendwerk Josefinum betrieben wird und von Geschäftsführer Harald Rechberger sowie Markus Plöbst, Leobens Stadtpfarrer, Hochschulseelsorger und Vorsitzender des Kuratoriums Josefinum, in Auftrag gegeben wurde. Geplant wurde das moderne, lichtdurchflutete Gebäude vom Architekturbüro Nussmüller aus Graz. Die Gesamtkosten für den Bau belaufen sich auf rund eine Million Euro. Leobens Bürgermeister Kurt Wallner, Bezirkshauptmann Walter Kreutzwiesner, Wilfried Eichlseder, Rektor der Montanuniversität Leoben, Stadtpfarrer Markus Plöbst sowie Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer drückten ihren Stolz und die Freude über den Bau des Studentenheimes in Leobens historisch ältestem Stadtteil aus. „Es leben 4300 Studierende aus 80 Ländern hier in Leoben und das Ziel des Jugendwerkes Josefinum ist es nach wie vor, für junge Menschen da zu sein und ihnen Heimat zu geben“, so Stadtpfarrer Markus Plöbst. Bürgermeister Kurt Wallner betonte, dass die Gemeinde stets positiver Wegbegleiter solcher Projekte sei: „Die steigende Anzahl an Studenten bedeutet auch ein größeres Bedürfnis an Wohnversorgung. Wir als Gemeinde begleiten dabei gerne.“ Musikalisch umrahmt wurde der Spatenstich vom Chor der 2 a-Klasse des Alten Gymnasiums, begleitet von Organist Martin Österreicher. Die Fertigstellung des Studentenheimes ist für Juli 2017 geplant.

Text und Fotos: Astrid Höbenreich
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.