28.06.2016, 15:33 Uhr

Pro und Kontra "Klimaanlage"

Klimaanlage: Da gehen die Meinungen auseinander... (Foto: Bilderbox)
PRO: Ein kühler Kopf an heißen Tagen
Jetzt ist sie da, die Hitze. Bei Temperaturen über 30 Grad Celsius bin ich am liebsten im Büro oder im Auto. Denn da sorgt eine Klimaanlage dafür, dass ich die Sommerhitze leicht ertragen kann. Unserer Geschäftsstellenleiterin gilt mein Dank, dass sie bei der Büroerweiterung den Einbau einer Klimaanlage durchgesetzt hat. Jetzt können wir heiße Storys bei angenehmen Temperaturen schreiben. Und mit kühlem Kopf brennende Themen recherchieren. Upps, die Augen tun mir weh. Von der Bildschirmarbeit? Vom Luftzug der Klimaanlage? Nein, wohl eher von der Chemie in meinem Swimmingpool.
Wolfgang Gaube

KONTRA: Wie in einer Tiefkühltruhe

Ich liebe den Sommer und die sommerlichen Temperaturen. Klar kommt man bei über 30 Grad schon mal ins Schwitzen, aber so ist das nun mal im Sommer. Eine Klimaanlage sorgt da ja bekannterweise für Abkühlung. Leider Gottes bin ich, was Kälte anbelangt, etwas feinfühlig (typisch Frau halt). Ist irgendwo eine Klimaanlage in Betrieb, fangen meine Zehen an abzusterben und meine Nase wird zum Eiszapfen. Jedes Jahr fange ich mir dadurch eine saftige Erkältung ein – und das bei tropischen Temperaturen draußen. Nein danke, das muss wirklich nicht sein. Da spüre ich lieber auch im Büro, dass es Sommer ist.
Nadine de Carli
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.