12.05.2016, 09:44 Uhr

Raubüberfall auf Supermarkt

Die Billa-Filiale in der Leobener Rathaus-Passage ist heute wegen eines am Mittwoch erfolgten Überfalles geschlossen. (Foto: Weeber)
LEOBEN, BRUCK/MUR. Ein 33-Jähriger steht im Verdacht, Mittwochabend, 11. Mai, die Angestellte eines Supermarktes in der Leobener Innenstadt mit einem Messer bedroht und beraubt zu haben. Danach raubte der Verdächtige einen Pkw und flüchtete nach Bruck an der Mur. Dort wurde er festgenommen.

Am Mittwoch, gegen 17.35 Uhr, bedrohte der 33-Jährige aus Leoben eine Angestellte des Billa-Supermarktes in der Leobener Rathaus-Passage mit einem Klappmesser und forderte die Herausgabe von Bargeld. Mit einer Beute von mehreren Hundert Euro flüchtete der Verdächtige im Anschluss zu Fuß rund 300 Meter in eine Seitengasse. Dort bedrohte er einen Pkw-Lenker mit dem Messer und forderte die Herausgabe des Fahrzeugschlüssels. Mit dem Pkw flüchtete er in Richtung Bruck an der Mur.
Eine Polizeistreife nahm das Fluchtfahrzeug im Verlauf der sofort eingeleiteten Fahndung im Ortsgebiet von Bruck an der Mur wahr und nahm die Verfolgung auf. Um den Täter zur Aufgabe seiner Flucht zu bewegen, gaben die Beamten mehrere Schüsse in den Boden sowie in die Luft ab. Nur durch Querstellen von Polizeifahrzeugen konnte der Flüchtende angehalten und festgenommen werden. Dabei wurden mehrere Polizeifahrzeuge beschädigt. Die Ermittlungen werden im Laufe des heutigen Tages fortgesetzt.

Quelle: Presseaussendung des Landeskriminalamtes Steiermark
Fotos: Heinz Weeber
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.