28.06.2016, 10:14 Uhr

Staatsmeister im Ironman kommt aus Trofaiach

Nicht nur beim Ironman dabei sein, sondern auch gewinnen – das war der Traum von Hermann Mandler, der nun in Erfüllung gegangen ist. (Foto: KK)
Der Trofaiacher Hermann Mandler hat den Ironman in Klagenfurt in seiner Altersklasse gewonnen und sich damit für die Weltmeisterschaft in Hawaii qualifiziert.

TROFAIACH, KLAGENFURT. "Ich hab es wirklich geschafft", sagt Hermann Mandler erleichert. Die 3,8 Kilometer durch den Wörthersee zu schwimmen, 180 Kilometer auf dem Rad zu fahren und 42,2 Kilometer zu laufen – und das als Bester in seiner Altersklasse. Der ehemalige Radrennfahrer aus Trofaiach hat sich mit seinen 60 Jahren nun endlich seinen großen Traum erfüllt und den berühmten Ironman von Österreich in Klagenfurt gewonnen.
Mit einer Zeit von 10 Stunden, 50 Minuten und 36 Sekunden belegt Mandler den ersten Platz in der Altersklasse M60-64 und holt sich damit nicht nur den Staatsmeistertitel, sondern qualifiziert sich auch für die Ironman World Championship im Oktober in Kailua-Kona auf Hawaii. Von den 3.000 Athleten aus über 60 Nationen, die beim Ironman in Klagenfurt dabei waren, bekommen nur die 40 Besten die Chance auf Hawaii – eine Chance auf die Mandler schon lange wartet und nun endlich bekommen hat.

Der Traum von Hawaii

Zum vierten Mal hat sich Hermann Mandler für den Bewerb in Klagenfurt vorbereitet und seinen Körper gestählt, nun geht sein Traum von der Weltmeisterschaft in Hawaii in Erfüllung. Doch dieser Traum ist mit einem erheblichen finanziellen Aufwand verbunden, von der Startgebühr über die Unterkunft bis hin zum Flugtransport des Rennrades und der Ausrüstung. Daher ist der Trofaiacher Staatsmeister nun auf der Suche nach Sponsoren: Sponsoring-Interessierte können sich jederzeit unter mandlers.triteam@gmail.com melden.

Mehr über Hermann Mandler!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.