22.07.2016, 09:32 Uhr

Vorrangspur für Leobener Familien

Familienministerin Sophie Karmasin übergab Bürgermeister Kurt Wallner das Hinweisschild für die neue "Family Lane" in der Leobener Bürgerservicestelle. (Foto: leopress)

Leoben eröffnet in der Bürgerservicestelle eine eigene "Family Lane",
um für Eltern mit Kindern die Wartezeiten zu verkürzen.

LEOBEN. "Familien vor" heißt es von nun an in der Leobener Bürgerservicestelle. Mit sofortiger Wirkung wurde gestern im Bürgerservice der Stadt Leoben die „Family Lane“ eröffnet . Mit dieser „Überholspur“ sollen in öffentlichen Einrichtungen Wartezeiten für Eltern mit Kindern deutlich reduziert werden.
Familienministerin Sophie Karmasin, die diese Aktion ins Leben gerufen hat, überreichte Bürgermeister Kurt Wallner gestern das Family Lane-Schild.

Service für Familien

Damit werden für Familien mit Kindern die Wartezeiten im Bürgerservice des Rathauses in Leoben ab sofort noch kürzer. Für Bürgermeister Kurt Wallner ist mit der "Family Lane" ein weiteres Angebot für Familienfreundlichkeit und Serviceorientierung in der Stadt Leoben geschaffen worden. „Mit der Schnellspur bieten wir den Leobener Familien ein zusätzliches Service an, denn sie können ab sofort ihre Angelegenheiten im Bürgerservice des Rathauses mit möglichst wenig Wartezeit erledigen. Wir bekennen uns, als eine der größten Städte in der Steiermark, klar zur Familienfreundlichkeit. Wir nehmen auch am Audit ‚familienfreundlichegemeinde‘ teil und wollen diese Linie – wie auch in der Wirtschaft üblich – zukünftig durch ein genormtes Zertifikat unterstreichen“, betonte Wallner.
Bundesministerin Sophie Karmasin zeigt sich über die positive Wirkung der Initiative des Bundesministeriums für Familien und Jugend sehr erfreut. Mit Leoben wurde mittlerweile die 21. Family Lane eingeführt. "Mein Ziel ist es, Österreich bis 2025 zum familienfreundlichsten Land Europas zu machen. Die Stadt Leoben zeigt, wie rasch es möglich ist, familienfreundliche Akzente zu setzen und somit Familien ihren Alltag zu erleichtern“, so die Ministerin
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.