23.03.2016, 11:08 Uhr

"Wir sind gut unterwegs..."

Vollversammlung des Tourismusverbandes Leobern: Geschäftsführerin Andrea Moder, Vorsitzender Anton Hirschmann, Finanzreferent Horst Prasthofer.

Leoben etabliert sich immer mehr als steirische Tourismusstadt.

LEOBEN. Erfreuliche Meldungen über die Nächtigungszahlen verbreiteten die Geschäftsführerin des Tourismusverbandes Leoben Andrea Moder und Vorsitzender Anton Hirschmann bei der Vollversammlung. 2015 hatte Leoben mit 99.787 Nächtigungen und einer Steigerung gegenüber 2014 um 5,8 Prozent die 100.000er-Marke nur knapp verpasst. Heuer gibt es Im Jänner und Februar ein Nächtigungsplus von 2.450 Personen gegenüber dem Vorjahr. Eine Tatsache, die Hirschmann zu einer optimistischen Prognose veranlasste: "Wir sind gut unterwegs. Heuer knacken wir die Schallmauer von 100.000 Nächtigungen!"

Kulturstadt Leoben

Nicht allein Kongresstouristen schätzen Leoben als Tagungsort. Immer mehr Feriengäste nützen das Angebot im Kultur- und Freizeitbereich und machen bereits 51,5 Prozent des Nächtigungsvolumens aus. Die durchschnittliche Aufenthaltsdauer beträgt 2,32 Tage. "Der Gast sieht das Schöne in unserer Stadt, der Einheimische tut sich mitunter ein wenig schwer", lautete die Botschaft Hirschmanns an Pessimisten und Krankjammerer.

Zahlreiche Aktivitäten

Um das touristische und kulturelle Angebot der Stadt Leoben "über den Schwammerlturm" hinauszutragen, setzt der Tourismusverband zahlreiche Marketingaktivitäten: Mit Schaltungen und Werbespots, mit einem Imagefilm und mit der Präsenz bei Messen, Tagungen und Festen im In- und benachbarten Ausland.
Kleiner Wermutstropfen: Von insgesamt 1.200 Tourismusinteressenten schafften es nur rund 20 zur Vollversammlung.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.