09.03.2016, 10:47 Uhr

Im Gedenken an den Vereinsgründer

Der Obmann des K.S.F. - Gym Leoben Günter Plank (re.) mit einigen seiner Kampfsportler. (Foto: KK)

Der K.S.F. - Gym Leoben feiert sein 35-jähriges Bestandsjubiläum mit einer großen Kampfsportgala.

LEOBEN. 35 Jahre gibt es den K.S.F. - Gym Leoben bereits. Was bedeutet dieses Kürzel im Vereinsnamen? "K steht für Kampfsport, S für Selbstverteidigung, F für Fitness", berichtet Obmann Günter Plank.
Gegründet wurde der sportliche Verein 1981 als Kick Boxing Club Donawitz von Hans Peter Flois, der heuer allzu früh verstorben ist. Im Gedenken an ihn gibt es am 19. März die "HPF-Straußen-Gala" in der Oberlandhalle Leoben.


Ländervergleichskampf

Bei einem Ländervergleichskampf zwischen Österreich und Tschechien matchen sich drei Athleten des Clubs: IFC-Weltmeister Marco Pleschberger (27), Predrag "Petz" Vidovic (34) geht in den Titelkampf bis 86 Kilogramm, Kristian Mijatovic (35) tritt in der Kategorie bis 81 Kilogramm an.

Thaiboxen

Weitere Kämpfer aus Leoben steigen bei den österreichischen Meisterschaften im IFMA-Muaythai in den Ring: Roland Magerl, Clemens Schinnerl, Daniel Köck und Markus Marschnig. Muay Thai ist eine thailändische Kampfkunst, die auch als Thaiboxen bezeichnet wird.
Vorverkaufskarten gibt es im K.S.F. - Gym Leoben (Kärntner Straße 318) oder unter der Tel.Nr. 0676/5276035.

Fotos: K.S.F. - Gym Leoben
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.