17.05.2016, 15:22 Uhr

Saisonschluss für Freunde der „schnellen Feder“

Die ASK Badmintonspieler: Huber, Koch, Zweiner, Brandl, Kachelmaier, Müller (hinten v.l.), Schmid, Kraker, Hintringer und Blasl (vorne). (Foto: KK)
TROFAIACH. Kann ein Ball über 400 km/h schnell fliegen? Die Antwort auf diese Frage lautet: Ja. Das bewiesen die Spieler der Trofaiacher ASK Raiffeisenbank beim Badminton-Abschlussturnier. Beim schon zur Tradition gewordenen Doppelturnier zum Saisonabschluss trat die ambitionierte und spielintensive Sektion mit 12 Spielern an.
Den Sieg holte sich schließlich das Duo Christian Müller und Werner Kachelmaier knapp vor Herwig Huber und Robert Koch. Platz drei holten sich Wolfgang Hintringer und Andreas Kraker vor Gaby Brandl/Gerhard Zweiner.

Die Trofaiacher "Federballer"

Seit Jahren treffen sich die Mitglieder jeden Donnerstagabend (17 Uhr) zum kollektiven Schwitzen. Inzwischen ist aus dem „Häuflein“ eine florierende Sektion geworden und die „Hobby-Federballer“ haben es bereits zu einem beachtlichen Amateurstatus gebracht.
Beim Allgemeinen Sportklub, der sich immer wieder Randsportarten und wenig bekannten Spielformen annimmt, wird jetzt für die bevorstehende Spielsaison an der „1. Offenen Stadtmeisterschaft“ gebastelt. Den Sommer über steht allerdings die Freisaison am klubeigenen Gelände in der Trofaiacher Waldstraße am Programm.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.