05.04.2016, 15:58 Uhr

75.000 Bienen wurden am Dach von magdas Hotel angesiedelt

Grandiose Skyline für Bienenfreunde: Vom Stützpunkt magdas Hotel befliegen die Bienen nun den Prater. (Foto: Peter Bárci)

Stadthonig von Wiener Dächern erfreut sich immer größerer Beliebtheit. Auf magdas Hotel aus sammeln fünf neue Stöcke nun Kastanienhonig.

LEOPOLDSTADT. Neue Bienen erkunden den Prater. Rund 75.000 der Honigsammler – fünf Stöcke zu je 15.000 Bienen – wurden kürzlich auf dem Dach von magdas Hotel in der Laufbergergasse angesiedelt.

Die Bienen werden in den nächsten Monaten hauptsächlich die Rosskastanien im Prater anfliegen. Bis Juni soll es die erste Ernte von "magdas-Kastanienhonig" geben, eine feine Mischung aus den Leopoldstädter Bäumen.

"Der Imker erklärte uns, dass die Bienen drei Tage lang Erkundungsflüge machen. Danach beginnen sie zu arbeiten und wenden sich dem Nekatarsammeln zu. Einige unserer Mitarbeiter wurden zur Pflege der Stöcke eingeschult", sagt Sarah Bárci von magdas Hotel.

Grundsätzlich seien die Bienen jedoch nicht sehr betreuungsintensiv. Der Imker wird in den ersten Tagen noch ein paar Mal vorbei schauen und kontrollieren, ob sich die Insekten gut eingelebt haben. "Den Honig werden unsere Mitarbeiter im Sommer selbst sammeln und schleudern. Natürlich unter Aufsicht", so Bárci.

Mittlerweile Tradition hat die Bienenzucht auch am Hotel Daniel am Landstraßer Gürtel. Dort wohnen mitunter 300.000 Bienen.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.