09.08.2016, 14:25 Uhr

Heinestraße: Aus Tankstelle wird Supermarkt

Lidl kommt hin: Noch vor kurzem war hier eine Tankstelle. Im Winter eröffnet der Discounter. (Foto: Robert Wallner)

Monatelang stand die Tankstelle in der Heinestraße leer. Im Winter soll jetzt ein Discounter einziehen.

LEOPOLDSTADT. In vielen Wiener Grätzeln hinterließ die Zielpunktpleite Versorgungslöcher, die bis heute noch nicht vollständig gestopft sind. Auch in der Leopoldstädter Heinestraße blieb die Zukunft der ehemaligen Zielpunkt-Filiale lange Zeit ungeklärt. Die Straße ist mit Nahversorgern nicht gerade gut bestückt.

Da kommt die Nachricht, dass der Discounter Lidl eine neue Filiale eröffnen will, gerade recht. Seit Mitte Juli sind dafür die Abrissarbeiten an der aufgelassenen und seit Monaten leerstehenden Tankstelle in der Heinestraße 24 in vollem Gange.

Eröffnung im Winter

"Im Winter 2016/2017 planen wir die Eröffnung", sagte Lidl-Sprecher Simon Lindenthaler der bz. "Der Umbau stellt uns durchaus vor Herausforderungen."
Der Konzern möchte dabei auf eine umweltfreundliche Bauweise setzen. "Die Filiale bekommt eine aktive Luftumwälzung und eine energieeffiziente LED-Beleuchtung. Außerdem werden wir natürliche Kältemittel verwenden", so Lindenthaler weiter.


Nur wenige Nahversorger

Auf der Heinestraße befindet sich ansonsten nur noch ein Penny-Markt. Für die Nahversorgung müssen Anrainer entweder zum Billa auf den Praterstern oder in die Rueppgasse oder zum Penny-Markt in die Große Stadtgutgasse ausweichen. Die Fußwege sind teilweise ziemlich lang und vor allem für ältere Menschen eine Belastung. Durch das neue Geschäft sollte sich die Nahversorgungssituation etwas entspannen.

Auch für den ehemaligen Zielpunkt hat sich jetzt ein Nachmieter gefunden, nachdem sich Gerüchte, dass der Lidl-Konzern an diesem Standort Interesse habe, als falsch erwiesen hatten. Jetzt will laut Bezirksvorstehung ein koscherer Supermarkt dort einziehen.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.