13.07.2016, 22:38 Uhr

Mandarin Erpel im Ruhekleid

Im Ruhekleid weisen die Erpel der Mandarinente viele Gemeinsamkeiten mit dem Federkleid der Weibchen auf. Bei ihnen sind jedoch Brust und Flanken klarer gelbbraun gezeichnet. Der Rücken ist etwas dunkler und der Schnabel ist matt karminrot. Mandarinenten beginnen ab Mitte Mai mit dem Gefiederwechsel ins Ruhekleid. Es erfolgt zunächst die Kleingefiedermauser. Dann werden die Steuerfedern durchgemausert und im Juli erfolgt der Abwurf der Schwingenfedern. Die Enten sind dann für etwa einen Monat flugunfähig.

27
Diesen Mitgliedern gefällt das:
16 Kommentareausblenden
86.794
Heinrich Moser aus Ottakring | 13.07.2016 | 22:55   Melden
17.024
Petra Maldet aus Neunkirchen | 13.07.2016 | 23:55   Melden
33.911
Magret Hochstöger aus Linz | 14.07.2016 | 02:47   Melden
40.212
Julia Mang aus Horn | 14.07.2016 | 06:28   Melden
15.771
Kurt Dvoran aus Schwechat | 14.07.2016 | 07:25   Melden
30.576
Kaller Walter aus Innsbruck | 14.07.2016 | 08:03   Melden
111.841
Birgit Winkler aus Krems | 14.07.2016 | 12:04   Melden
28.462
Karl Vidoni aus Innsbruck | 14.07.2016 | 12:22   Melden
55.198
Ferdinand Reindl aus Braunau | 14.07.2016 | 12:47   Melden
75.637
Erika Bauer aus Bruck an der Mur | 14.07.2016 | 21:02   Melden
37.863
Karl B. aus Liesing | 14.07.2016 | 21:32   Melden
68.140
Josef Lankmayer aus Lungau | 15.07.2016 | 08:45   Melden
2.481
Elisabeth Schnitzhofer aus Tennengau | 15.07.2016 | 13:39   Melden
52.057
Marianne Robl aus Tennengau | 15.07.2016 | 16:11   Melden
37.863
Karl B. aus Liesing | 15.07.2016 | 21:00   Melden
75.987
Robert Trakl aus Liesing | 17.07.2016 | 15:44   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.