03.08.2016, 08:56 Uhr

Von Hofmannsthal bis Jelinek: Theater in Liesing

Das Stationentheaterstück "A Einedrahra kommt nach Liesing!" kehrt wegen großer Nachfrage in den Bezirk zurück. (Foto: Joseph Vonblon)

In den kommenden Wochen wird Liesing zur Kultur-Hochburg. Die Highlights auf einen Blick.

In Liesing gibt es zwar weder ein eigenes Theater noch ein Kino, in den kommenden Wochen ist aber trotzdem für ein umfangreiches kulturelles Programm im Bezirk gesorgt.

A Einedrahra kommt nach Liesing!: Bei diesem Stationentheaterstück geht es um die Kriminalgeschichte Liesings. Dargestellt wird von Menschen und Puppen. Wegen des Erfolgs im vergangenen Jahr und der großen Nachfrage wird das Stück im September wieder aufgenommen. Gespielt wird am 1., 2., 3., 7., 8., 9., 14., 15., 16. und 17. September 2016 beim Maurer Hauptplatz jeweils ab 19.30 Uhr. Kartenreservierungen unter Tel. 0680/126 53 86 und auf www.theaterfink.at/kartenbestellung

Jedermann: Hofmannsthals Erfolgsstück wird am 5., 6., 7., 12., 13. und 14. August 2016 im Alten Rathaus Mauer (Speisinger Straße 256) gezeigt. Wenige Karten gibt es noch unter Tel. 0664/ 4623200 oder mauer@theatersommer.info. Als Buhlschaft ist Barbara Karlich zu sehen.

Kino unter freiem Himmel: Im neuen Kulturgelände F.23 (Breitenfurter Straße 176) macht das grüne Wanderkino Station. Gezeigt wird der Film "Das brandneue Testament". Beginn mit Infoständen und Getränken ist um 19 Uhr, Filmstart ist bei Einbruch der Dunkelheit um 20.15 Uhr. Besonderes Zuckerl: Es gibt das neue Bier aus Rodaun.

Elfriede Jelinek: "Schatten (Eurydike sagt)" feiert im F.23 am 13. Oktober seine Premiere. Tickets gibt es bereits ab Anfang September auf www.theaterpunkt.at
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.