15.03.2016, 10:57 Uhr

Wildgarten: Start für Abbruch bei Hetzendorf

Die bestehenden Häuser auf dem Areal beim Emil-Behring-Weg werden derzeit abgetragen. (Foto: Tanzer)

Jetzt wird gebaggert: Die Vorarbeiten für die 1.100 Wohnungen am Emil-Behring-Weg haben begonnen.

MEIDLING. Noch ist es eine großteils unverbaute Wiese mit vereinzelten kleinen Häusern. Steht man auf der 10,7 Hektar großen Fläche beim Emil-Behring-Weg an der Grenze zu Meidling, sieht man direkt zu den markanten Alt-Erlaa-Bauten. Sowohl mit der leeren Wiese als auch mit dem unverbauten Blick ist aber bald Schluss.
Die Vorarbeiten für das Projekt Wildgarten haben begonnen. Die Bagger sind angerollt und tragen die vorhandenen Gebäude ab.

Vom Abbruch betroffen sind unter anderem ein ehemaliges Labor der AGES, der Agentur für Ernährungssicherheit. Auch sechs, teilweise miteinander verbundene Hallen und ein Heizhaus werden abgetragen. Läuft alles plangemäß, werden die Abbrucharbeiten im April abgeschlossen.

Neue Bewohner ab 2018

Im nächsten Schritt beginnt die Wildgarten Entwicklungsgesellschaft im Herbst 2016 mit der Sanierung und Adaptierung des denkmalgeschützten Gebäude-Ensembles im Wes-ten des Grundstücks. Hier entstehen Wohneinheiten, ein Nachbarschaftszentrum, ein Kindergarten mit fünf Gruppen, Ordinationsflächen und eine Werkstätte.

Interessenten für die geplanten Ordinationen können sich bereits jetzt melden (siehe unten

). Dann geht alles Schlag auf Schlag: Läuft alles plangemäß, ziehen die ersten Bewohner 2018 ein. Die Gesamtfertigstellung erfolgt bis 2022. Geplant sind 1.100 Wohnungen. 100 davon sollen Gemeindewohnungen sein, 300 gefördert. Etwa die Hälfte der Wohnungen werden Mietwohnungen, circa ein Drittel Eigentumswohnungen sein.


Kritik am Projekt

Das Projekt hat aber auch Kritiker. Die Bauhöhe einiger Häuser und die mangelnde Öffi-Infrastruktur sorgen für Widerstand. "Unsere Idylle wird durch eine Menge Hochhäuser zerstört", kritisiert etwa Anrainerin Susanne Riedl. Darauf sei bereits reagiert worden, so Sabine Gaggl, Sprecherin des Bauträgers ARE: "Die höchsten Gebäude wurden von der Kleingartensiedlung weggerückt und in ihrer Anzahl reduziert."

Kontakt für Interessenten

Interessenten für die Wohnungen können sich auf www.wildgarten.wien informieren. Alle News zum Projekt werden hier veröffentlicht.
Interessenten für die Ordinationsräume können sich bereits jetzt melden. Laut ARE sollen die zukünftigen Mieter in die Gestaltung ihrer Praxisräume miteinbezogen werden. Eine Anmeldefrist gibt es nicht. Kontaktaufnahme via E-Mail unter info@wildgarten.win
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.