23.03.2016, 18:24 Uhr

Jagaschilauf in Oppenberg

v.li. Herbert Schörkmaier - Wirt GH Schaffer, Wildmeister Kurt Nutz, Glücksengerl Frieda Forstner, Rudi Unterweger - Gewinner des 3er Hirsch Abschusses, Aurelia Weigl - Zweigstellenobfrau des Steirischen Jagdschutzvereines - Zweigstelle Rottenmann
Oppenberg: GH Schaffer |

Jagaschilauf in Oppenberg


In Oppenberg beim Gasthaus Schaffer wird Tradition noch hochgeschrieben und so kommt es, dass sich alljährlich um Mitte Februar herum der Jagaschilauf durchgeführt wird.
Hier geht es vor allem um ein gemütliches Beisammensein der Jägerinnen und Jäger. Die Top-Organisatoren dieser Veranstaltung sind Familie Herbert und Christa Schörkmaier, Kurt Nutz und Poier Max.
Gefahren wurde auf der „Schaffer-Leitn“ – ohne Lift – es stapften 79 Teilnehmer (Schi- und Rodelfahrer) bis zum Start hinauf. Dadurch waren sie automatisch auf gleich aufgewärmt. Dann ging´s durch ein paar Torstangen bis zur Hälfte der Strecke, Schi abschnallen- rein in den Bodensitz mit dem Kleinkaliber 3 Schuss auf die Zielscheibe – Schi anschnallen und weiter mit Schuss ins Ziel.
Bei der Siegerehrung gab es sehr viele wertvolle Preise, die alle unter den anwesenden Teilnehmern verlost wurden.

Rudolf Unterweger aus Trieben hatte das große Glück, dass er unter allen Losen vom Glücksengerl Frieda Forstner– der Sennerin von der Horning Alm - gezogen wurde.
Wildmeister Kurt Nutz überreichte den Hauptpreis an den Gewinner – einen Abschuss eines 3er Hirsches- gespendet von Alexandra Butz - Jagd- und Forstgut in der Strechen.

Den 2. Hauptpreis einen Murmerlabschuss gewann Danklmaier Fred.
Den 3. Hauptpreis – Abschuss eines 3er Rehbockes – gespendet von Fam. Herbert und Christa Schörkmaier gewann Stefan Weissensteiner aus St. Gallen.


Als weiteren Bewerb wurde vom Jagdschutzverein Zweigstelle Rottenmann das Laserschießkino aufgestellt. Hier gab es auch wertvolle Sachpreise zu gewinnen.
Den Hauptpreis bei den Herren – eine handbemalene „Wildsau-Wanduhr“ – gespendet von Tamara Aspacher - gewann Valentin Sarkletti aus Bruck an der Mur.
Den Hauptpreis bei den Damen – einen Geschenkskorb gewann Helma Haberl aus Gaishorn am See.
Die Veranstaltung fand in den frühen Morgenstunden ihren Ausklang und die Teilnehmer freuen sich schon auf das nächste Jagaschifahr´n im Februar 2017 auf der der Schaffer-Leitn in Oppenberg.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.