24.05.2016, 16:43 Uhr

Musikfest mit Marketenderinnen-Challenge

Wann? 11.06.2016 11:00 Uhr bis 12.06.2016 23:30 Uhr

Wo? Lupitsch, Lupitsch, 8992 Lupitsch AT
Lupitsch: Lupitsch | Musikfest Feuerwehrmusikkapelle Lupitsch

Lupitsch feiert 90 Jahre Feuerwehrmusikkapelle
Am 11. und 12. Juni steht der kleine Ort am Pötschenpass ganz im Zeichen eines großen Musikfestes mit Konzerten, Unterhaltung und der Wahl der Miss Marketenderin 2016.

2016 feiert die Feuerwehrmusikkapelle Lupitsch ihr 90-jähriges Bestandsjubiläum. Im westlichsten Ortsteil von Altaussee wird daher zwei Tage lang musiziert, gefeiert und beste Unterhaltung geboten. Ein eigenes Festzelt am Gelände des Fußballplatzes Lupitsch wird für die vielen Musikanten und Gäste bereitstehen. Unter dem Motto “Musik mit jung und alt” startet der Veranstaltungsreigen am Samstag, dem 11. Juni 2016, um 11 Uhr mit den Konzerten von fünf Jugendensembles aus dem Bezirk Liezen. Gleichzeitig lädt die Feuerwehrmusikkapelle Lupitsch zu dieser Zeit auch zu einem Treffen ehemaliger Musikanten inklusive einem Freigetränk für alle ehemaligen Mitglieder ein. Danach folgt der Auftakt zum großen Bezirksmusikfest.

Bezirksmusikfest mit Marketenderinnen-Challenge
Am Samstag treffen sich um 14 Uhr zwölf Gastkapellen vor dem ehemaligen Gasthaus Bachwirt zum gemeinsamen Anmarsch zum Festplatz. Die Musikkapellen des Musikbezirks Bad Aussee eröffnen gleichzeitig mit einem gemeinsamen Spiel offiziell das Bezirksmusikfest. Anschließend werden die Gastkapellen abwechselnd auf der Festbühne Platz nehmen und für weitere musikalische Höhepunkte sorgen. Begleitet wird dieser hochkarätige Konzertreigen von einem Event, der speziell für die hübschen Begleiterinnen der Musikkapellen ins Leben gerufen wurden. Bei der Marketenderinnen-Challenge können sich die Damen präsentieren und in einem kurzen Wettbewerb mit den Kolleginnen auf lustige Weise duellieren. Die Tagessiegerin wird im Rahmen des weiteren Programmes prämiert. Am Abend gibt es im Festzelt dann Gemütlichkeit und gute Unterhaltung mit der Bauernmusik Stainach.

Frühschoppen, Feldmesse, Konzerte und Miss Marketenderin 2016
Der Festsonntag wird um 10 Uhr mit einer Feldmesse am Festgelände feierlich eröffnet. Ab 11.30 Uhr gibt es einen gemütlichen Frühschoppen mit der Bundesmusikkapelle St. Margarethen aus Tirol. Um 14 Uhr treffen sich die Gastkapellen wieder zum gemeinsamen Spiel. Gleichzeitig werden am Sonntag auch viele befreundete Kapellen aus Oberösterreich am Festgelände erwartet. Die Feuerwehrmusikkapelle Lupitsch pflegt auch aufgrund der geografischen Lage des Ortes an der Grenze zu Oberösterreich beste Kontakte zu den Musikantinnen und Musikanten auf der anderen Seite des Pötschenpasses. Begleitend zum Festakt und den Konzerten der Gastkapellen wird es auch am Sonntag eine Marketenderinnen-Challenge geben, die später in ein großes Finale mündet. Ab 19 Uhr treten die jeweiligen Tagessiegerinnen der beiden Festtage nämlich zum Duell um den Titel “Miss Marketenderin 2016” an. Spaß, Action und gute Unterhaltung sind dabei garantiert. Für den musikalischen Hochgenuss sorgen am Abschlussabend die Festzelt erprobten Altausseer Musikanten. Sie werden den zweitägigen Festreigen mit ihren beliebten Melodien in aller Gemütlichkeit standesgemäß ausklingen lassen.

Das Fest im Überblick
Samstag, 11. Juni 2016
11.00 Uhr Frühschoppen mit Konzerten der Jugend-Ensembles
11.30 Uhr Treffen ehemaliger Musikanten der Musikkapelle
13.30 Uhr Einmarsch der Gastkapellen
14.00 Uhr Festakt mit gemeinsamem Spiel
14.30 Uhr Gastkonzerte und Marketenderinnen-Challenge
20.00 Uhr Konzert der Bauernmusik Stainach
21.00 Uhr Preisverleihung Tagessiegerin Marketenderinnen-Challenge

Sonntag, 12. Juni 2016
10.00 Uhr Feldmesse und Feuerwehrmusikantentreffen
11.30 Uhr Frühschoppen Bundesmusikkapelle St. Margarethen (Tirol)
13.30 Uhr Einmarsch der Gastkapellen
14.00 Uhr Festakt mit gemeinsamem Spiel
14.30 Uhr Gastkonzerte und Marketenderinnen-Challenge
18.30 Uhr Preisverleihung Tagessiegerin Marketenderinnen-Challenge
18.30 Uhr Konzert der Altausseer Musikanten
18.45 Uhr Finale Marketenderinnen-Challenge
20.00 Uhr Prämierung der Miss Marketenderin 2016

Chronik der Feuerwehrmusikkapelle Lupitsch
Feuerwehrhauptmann Vinzenz Grieshofer ging im Jahr 1926 als Gründer in die mittlerweile 90-jährige Geschichte der Musikkapelle ein. Er leitete als Obmann bis zu Jahr 1963 die Geschicke dieser musikalischen Institution. Erster Kapellmeister war Franz Grieshofer (Pauler), der dieses Amt bis zum Jahr 1934 ausübte. Als Probelokal wurde zu dieser Zeit die damalige Volksschule in Unterlupitsch genutzt. Im Jahr 1928 feierte die Kapelle anlässlich der Florianifeier in Altaussee ihren ersten öffentlichen Auftritt. Als Uniform diente damals die Ausseer Tracht mit einem Ausseerhut als Gemeinsamkeit. Drei Jahre später erhielten die Musikanten ihre ersten Uniformen, die von den Wiener Straßenbahnen gebraucht übernommen und von den Musikanten selbst bezahlt wurden. Im Jahr 1935 begann die legendäre 42-jährige Amtszeit des Kapellmeisters Karl Kals (Nöckler), die allerdings in den Folgejahren durch die Wirren den zweiten Weltkriegs unterbrochen wurde. Erst im Jahr 1947 begann die Musikkapelle wieder mit den Proben. Die Lücken in den Reihen, verursacht durch tragische menschliche Tragödien im 2. Weltkrieg, sollten sich in den Folgejahren erst nach und nach wieder schließen. 1958 übersiedelte die Kapelle in das neue Probelokal im Gasthaus Bachwirt. Höhepunkte wie das erste Neujahrblasen (1959), die Eröffnung der Konsumfiliale in Lupitsch (1960), die Ausstattung mit Feuerwehruniformen (1963) oder der Start der bis heute äußerst beliebten Auftritte im Altausseer Bierzelt (1964) folgten. Im Jahr 1963 wurde Johann Kraft (Waldgrabner) Nachfolger des Gründungsobmannes Vinzenz Grieshofer. 1966 übersiedelte die Kapelle in das alte Zeughaus der Feuerwehr Lupitsch. Alois Angerer (Steira) übernahm im Jahr 1973 das Amt des Obmannes und leitete im Jahr 1976 die Feierlichkeiten zum 50-jährigen Jubiläum ein. 1978 wurde Sepp Moser (Scheutz) für die folgenden 21 Jahre zum Kapellmeister ernannt. 1986 erfolgte mit Aufnahmen zur Schallplatte “25 Jahre Altausseer Kirtagszelt” die feierliche Eröffnung des bis heute genutzten Probelokales. Im Jahr 1993 wurde Franz Egger (Spitzer) zum Obmann gewählt. In seiner 21-jährigen Obmannschaft wurden Höhepunkte wie der Ausflug zum Oktoberfest im spanischen Callela (1994), das 70jährige Jubiläum (1996), die Präsentation der 1. CD der Kapelle (1997) oder die Ernennung von Johann Gamsjäger sen. zum Kapellmeister (1999) gefeiert. Er übergab sein Amt im Jahr 2011 an den leider viel zu früh verstorbenen Musikanten Herbert Weinhandl und übernahm dieses nach dessen tragischen Ableben im Jahr 2015 wieder. 2014 wurde der heutige Obmann Martin Preßl (Popp) mit der organisatorische Führung der Feuerwehrmusikkapelle Lupitsch betraut.

Weitere Informationen unter www.feuerwehrmusikkapelle-lupitsch.at
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.