22.09.2016, 14:05 Uhr

Bergretter-Fanwanderung in der Ramsau

Bei der fünften Fanwanderung bekamen die Fans Einblicke in das Leben der Schauspieler und zu den Drehorten der TV-Serie "Die Bergretter" in Ramsau am Dachstein. (Foto: Huber)

400 Fans ließen sich die Fanwanderung der "Bergretter“ nicht entgehen.

So spektakulär wie noch nie präsentierte sich die fünfte Auflage der Bergretter-Fanwanderung in der Ramsau.
Schauspieler, die sich viel Zeit für ihre Fans nahmen und actionreiche Szenen prägten das abwechslungsreiche Wochenende. Nach der Begrüßung durch Kathrin Schwab vom Tourismusverband sowie durch Reinhard Ehret, Programm- und Redaktionsleiter des Heimatkanals, wurden interessante Einblicke in den Filmalltag gewährt.

Großer Ansturm

Der „erste Einsatz“ von Hauptdarsteller Sebastian Ströbel erfolgte in bester „Bergretter-Manier“: Mit einem Tauflug ließ er sich mit dem ÖAMTC C14 Film-Helikopter einfliegen. Gemeinsam mit seinen Serien-Kollegen Markus Brandl und Mirko Lang, stand er geduldig für Fan-Fotos bereit, bevor ein simulierter Notruf die Serien-Bergretter zum Einsatz rief.
„Wir freuen uns, dass wir vielen „Bergretter“-Fans unsere Region näherbringen können. Inzwischen reicht der Ruf bis nach Amerika – wir durften sogar eine Teilnehmerin aus Pennsylvania begrüßen“, so Herwig Erlbacher, Obmann des Tourismusverbandes Ramsau.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.