04.08.2016, 08:24 Uhr

Der Vogt von Wolkenstein verzauberte Öblarn

Gaukler (Christian Ringdorfer, links) und Vogt (Karl Edegger) in ihren textlich umfangreichen Rollen. (Foto: Christoph Huber)
Mit zwei ausverkauften Aufführungen des Theaterstücks “Der Vogt von Wolkenstein” hat der Festspielverein Öblarn für Begeisterung beim Publikum gesorgt.
Die 40 Laiendarsteller setzten das mittelalterliche Stück unter der Regie von Ingrid Jandl hervorragend in Szene. Schauspielerische Glanzleistungen vollbrachten dabei Christian Ringdorfer in den Rollen des Gauklers und des Satans sowie Karl Edegger als Vogt.
Stefan Klinglhuber leitete als Kapellmeister ein eigens zusammengestelltes Orchester aus 15 Musikern, welche die anspruchsvollen Musikstücke interpretierten.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.