20.09.2016, 08:46 Uhr

Ein Rottenmanner greift nach den Sternen

Jürgen Kettner ist als "Koch des Jahres" nominiert. Er ist einer der Finalisten aus Österreich, Deutschland und der Schweiz. (Foto: KK)

Jürgen Kettner aus der Steiermark nimmt am internationalen Wettbewerb "Koch des Jahres" teil.

Als einer von sechs Nachwuchstalenten aus der D-A-CH Region, (Deutschland, Österreich, Schweiz) hat sich Jürgen Kettner vom Restaurant Schöngrün in Bern für die Teilnahme am renommierten Wettbewerb "Koch des Jahres" qualifiziert.
Am 10. Oktober tritt der gebürtige Rottenmanner in Salzburg gegen seine fünf Konkurrenten an, um sich in das Finale auf der weltweit größten Ernährungsmesse Anuga 2017 zu kochen.

3-Gänge-Sternemenü

Der in der vierten Auflage ausgetragene Wettbewerb hat sich in den letzten Jahren zu einem der wichtigsten Trendsetting-Events in der Gastronomie entwickelt. In einem spannenden Live-Cooking-Wettkampf nimmt sich Jürgen Kettner der Herausforderung an, in nur fünf Stunden ein 3-Gänge-Sternemenü zu präsentieren.
Der 28-jährige hat seinen Traum Koch zu werden erst beim zweiten Anlauf verwirklichen können. Zunächst absolvierte er eine Berufsausbildung zum Maschinenbautechniker. Als er anschließend nach Deutschland ging, fasste er den Entschluss, sich seinen Wunsch doch noch zu erfüllen. Zukünftig möchte der angehende Sternekoch gerne noch mehr internationale Erfahrung sammeln und seinen Meister machen.
Eine internationale Sternejury bewertet die Kreationen. Schafft Kettner es unter die ersten zwei Plätze, qualifiziert er sich für das Finale, das im Herbst 2017 auf der Anuga stattfinden wird. Dort würde er um den prestigeträchtigen Titel "Koch des Jahres" und Preisgelder in Höhe von insgesamt 16.000 Euro kämpfen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.