01.09.2016, 16:38 Uhr

Triebener Pensionisten beim Matterhorn

Das Matterhorn im Hintergrund: Die Mitglieder des Pensionistenverbandes der Ortsgruppe Trieben verbrachten fünf Tage in der Schweiz und in Frankreich. (Foto: Oswald)

Neben dem berühmtesten Berg der Schweiz, wurde auch das Mont Blanc-Massiv besucht.

Die Ortsgruppe Trieben des Pensionistenverbandes hat gemeinsam mit dem Reiseleiter-Ehepaar Oswald und einem Reisebüro einen Ausflug in den Westen organisiert.
Mit 48 Personen startete die Reise nach Leysin, einem besonders liebenswerten Ort hoch über dem Genfer See.
Das anspruchsvolle Programm wurde mit der Fahrt nach Zermatt begonnen. Von dort ging es auf die Gornergratbahn, die die Pensionisten auf eine Höhe von 3.086 Meter brachte. Dabei konnte ein wunderschöner Ausblick auf das Matterhorn mit 4.478 Meter Seehöhe, das kleine Matterhorn, den Gornergletscher, das Breithorn, den Liskamm, die Dafourspitze und die Monte Rosa-Hütte genossen werden.

Am Mont Blanc

Der dritte Tag führte über Martigny zum Bernhardiner Museum bis nach Charmonix. Die Auffahrt mit der Gondel auf den Planpraz ließ einen schönen Ausblick auf die wuchtigen Ausmaße des Mont Blanc mit seinen 4.810 Metern nehmen.
Bei der Rückfahrt wurde noch ein Zwischenstopp in der Thermen-Stadt Evian am Südufer des Genfer Sees eingelegt.
Der vierte Tag bot einen weiteren Höhepunkt. Es ging nach einem Stadtbummel in Brig mit dem Glacier Express über den Grimselpass, den Furkatunnel nach Andermatt, weiter durch die Rheinschlucht bis nach Chur. Unvergesslich für die Teilnehmer war die liebliche, raue Gegend, in der Menschen unter schwersten Bedingungen Gras mähen und dieses Futter für ihre Tiere auch ins Tal bringen.
Abgeschlossen wurde der mehrtägige Ausflug mit einer Fahrt nach St. Moritz. Danach nahm die Gruppe den weiten Weg bis nach Hause auf sich, um von einer gelungenen Reise berichten zu können.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.