22.08.2016, 12:59 Uhr

24. Tauernfußwallfahrt ins Weißpriachtal

Über 100 Pilger waren diesmal bei der traditionellen Tauernfußwallfahrt ins Weißpriachtal dabei. (Foto: KK)
Das Jahresmotto der katholischen Kirche „Barmherzigkeit“ prägte auch die traditionelle Tauernwallfahrt von der Ursprungalm ins Weißpriachtal.
Über 100 Pilger durfte Pfarrer Andreas Lechner begrüßen. Einen geistlichen Impuls gestaltete Hans Knauß am Znachsattel. Er lud zu einer gedanklichen Wanderung auf den Berg der interkulturellen und interreligiösen Versöhnung ein. An der Seekapelle hielt Hans Strahlhofer die letzte Wegandacht. Spontane „Samaritische Barmherzigkeit“ legte er den Wallfahrern ans Herz. Mit dem Bus ging es danach zum Ziel der Tauernwallfahrt, der Kirche St. Rupert im Weißpriachtal. Pfarrer Toni Neger zelebrierte die Wallfahrtsmesse.
Organisatorin Barbara Riemelmoser bedankte sich bei allen für die Teilnahme und lud vorab zum 25. Jubiläumsgang 2017 ein.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.