21.04.2016, 19:57 Uhr

Die Marke Steirerkas vorantreiben

Im Rahmen der Jahreshauptversammlung wurde die Kreation "Die 3 Ennstaler" vorgestellt.

Die Genuss-Region-Steirerkas traf sich zur Jahreshauptversammlung in
Gröbming.

Seit dem Jahr 2013 wird der Ennstaler Steirerkas als Genuss-Region geführt. Obmann Volkhard Maier, Koordinatorin Marianne Gruber und Kassierin Johanna Ruetz luden deshalb zur jährlichen Hauptversammlung in die Fachschule für Land- und Ernährungswirtschaft Gröbming. Neben Gastgeberin Josefa Elisabeth Giselbrecht und Bürgermeister Alois Guggi folgten auch Kammerobmann Peter Kettner sowie Bezirksbäuerin Viktoria Brandner der Einladung.
Bisher steht nur in Espang ein Werbeschild mit den Genuss-Regionen Steirerkas und Ennstal-Lamm. In naher Zukunft soll diesbezüglich auch eine Tafel in Mandling aufgestellt werden. Dadurch soll der Bevölkerung bewusst werden, wie wichtig heimische Produkte nicht nur für die Wirtschaft, sondern auch für den regionalen Lebensstandard sind. Um die Marke "Ennstaler Steirerkas" zu schützen, wird seit mittlerweile zwei Jahren versucht ein Patent dafür zu bekommen. Doch der Weg dahin gestaltet sich als äußerst schwierig. Unabhängig davon, dass "die Leute in Wien nicht wissen wie ein Steirerkas ausschaut", gibt es einige formale Bedingungen, die haargenau erfüllt werden müssen, berichtet Marianne Gruber. Trotzdem wird damit gerechnet, das europaweite Patent bis spätestens 2018 zu erhalten.
Obmann Volkhard Maier wünscht sich eine bessere Preisgestaltung. "Der Steirerkas wird teilweise sicher unter seinem Preis verkauft. Industrieller wird teurer als bäuerlicher Käse verkauft, da passt die Relation nicht".

"Die 3 Ennstaler"

Im Anschluss fand die Präsentation und Verkostung der Produktkreation "Die 3 Ennstaler" statt. Der Name steht dabei für die drei Teams der Fachschule Gröbming - Lehrer, Schüler und Mitarbeiter - die für die Produktentwicklung verantwortlich zeichnen. Alle drei Jahrgänge der Schule waren bei der Herstellung eingebunden und präsentierten drei verschiedene Variationen ihres Erdäpfelproduktes mit den Geschmacksrichtungen Speck, Steirerkas und Gemüse.
Aussicht
Für die Genuss-Region ist es von äußerster Wichtigkeit, dass die Bevölkerung stolz auf den einzigartigen Ennstaler Steirerkas sein kann. "Geographisch sehr klar abgegrenzt wie kaum ein anderes Produkt", hebt Volkhard Maier nochmals den Stellenwert des Steirerkas für die Region hervor. Als einer der Höhepunkte des Jahres gilt mit Sicherheit das Kasfest beim Schloss Großsölk. Am 24. September wird dort wieder der Ennstaler Steirerkas im Mittelpunkt stehen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.