14.06.2016, 00:30 Uhr

FF-Leistungsbewerb in St. Martin

Bei den Parallelbewerben waren die FF Aich in Bronze und die FF Singsdorf-Edlach in Silber siegreich. (Foto: BFV-Liezen/Sandner)

50 Bewerbsgruppen des Bereichs Liezen stellten ihr Können unter Beweis.

Der erste Bereichsfeuerwehr-Leistungsbewerb des Jahres ging am Wochenende in St. Martin am Grimming unter HBI Martin Auzinger und seinen Kameraden über die Bühne. Somit fiel der Startschuss für die Wettkampfgruppen aus dem Bereichsfeuerwehr-Verband Liezen für die Leistungsbewerbe in Bronze und Silber.
Unzählige Übungsstunden der Bewerbsgruppen waren nötig, um für diesen Leistungsbewerb bestens vorbereitet zu sein.
Saugleitung auslegen, Kuppeln, Leinen anlegen, Zubring- und Angriffsleitung aufbauen, Verteiler öffnen und Stoppuhr drücken, das alles geschieht im Bereich von 45 Sekunden im Bronze-Bewerb.
„Die Feuerwehr-Leistungsbewerbe dienen neben der sportlichen Ertüchtigung vor allem der Aus- und Weiterbildung. Handgriffe werden gefestigt und „sitzen“ somit im Einsatzfall zu jeder Tages- und Nachtzeit“, erklärt Bewerbsleiter OBI Diethard Perner.
Der Bewerb selbst wird in zwei Teilen durchgeführt. Beim ersten muss die Wettkampfgruppe, bestehend aus insgesamt neun Mitgliedern, eine Löschleitung aufbauen. Der zweite Bewerbsteil besteht aus einem 400 Meter Staffellauf, bei dem ein Strahlrohr vom Start ins Ziel gebracht werden muss.
Die FF Singsdorf-Edlach holte sich sowohl in Bronze A als auch in Silber A den Sieg. Pruggern konnte in Bronze B gewinnen, der Sieg in Silber B ging an Unterburg 2.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.