20.07.2016, 00:30 Uhr

Floßbau-Workshop am Grundlsee

Nur das "Fichtenmoped" war motorisiert, die anderen Werkzeuge wurden mit reiner Muskelkraft betrieben. (Foto: Bundesforste)
Nach einer Einführung in Knoten- und Schlaufentechnik ging es vergangenen Samstag am Grundlsee frisch ans Werk.
Unter Anleitung von Industriedesigner Christopher Rhomberg und Bundesförster Martin Gschwandter werkten rund zwölf Personen mit Sappln, Stemmeisen, Ast-, Spann- und Motorsäge an zwei Flößen. Gemeinsam mit Alex Scheckam ließen die Teilnehmer die fertigen Wasserfahrzeuge vom Stapel. Der Fischereimeister unterhielt die Flößer mit interessanten Fakten zur Flora und Fauna des Grundlsees. Trotz einiger Regengüsse war mit Saiblings-BBQ und Waldbier bestens für das leibliche Wohl gesorgt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.