02.06.2016, 08:43 Uhr

Gemeinschaftsprojekt an Grundlseer Schule

Die Kinder durften mit der Aktion einen wertvollen Beitrag für die Gemeinde leisten. (Foto: Franz Steinegger)
Es ist eine Herzensangelegenheit des Grundlseer Bürgermeisters Franz Steinegger. Aufgrund seiner Initiative beteiligte sich die Gemeinde Grundlsee an einem Förderprojekt, bei dem junge Menschen in ein Gemeindegeschehen eingebunden werden.

Verantwortung

„Die Grundidee der Aktion Lebensbaum.Lebensraum war, dass wir Apfelbäume im öffentlichen Raum pflanzen. Genauer gesagt bei den Bushaltestellen der Kinder und Jugendlichen. Dort wollten wir ihnen Apfelbäume schenken und ihnen zur eigenen Obhut übergeben. Somit haben wir die Apfelbäume an mehreren Bushaltestellen und öffentlichen Plätzen gemeinsam mit den Kindern und Jugendlichen gepflanzt.
Koordiniert mit den Schulen werden sie intensiver über die Zusammenhänge, Natur, Obst, Mensch, Öffentlichkeit und Gemeinde lernen. Sie müssen den Apfelbaum an die jeweils kleineren und nachrückenden Kinder weitergeben, wenn sie selbst die Bushaltestelle verlassen".
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.