03.05.2016, 16:04 Uhr

Rafting: Große Konferenz in Landl

Ab ins wilde Wasser hieß es bei der IRF-Jahreskonferenz in Großreifling. (Foto: KK)

Die "International Rafting Federation" tagte im neuen Adventure Hostel.

Teilnehmer aus 16 Nationen waren beim diesjährigen Jahres- kongress der International Rafting Federation (IRF) dabei, der heuer erstmals in Großreifling/Landl über die Bühne ging. Die IRF ist die weltweit größte Vereinigung von Raftingunternehmen und Raftguides und legt die allgemein gültigen Sicherheitsstandards und Ausbildungskriterien für den Raftingsport fest. Auch die Ausbildung der Raftguides in Österreich läuft seit 2 Jahren nach IRF-Standard. Bei der Konferenz im neuen AOS Adventure-Hostel der Sportagentur Strobl wurde in zahlreichen Workshops über künftige Ausrichtungen und neue Standards diskutiert.
Neben den Theorieeinheiten ging es für die Teilnehmer natürlich auch ins Wildwasser. Auf der Kummerbrückenstrecke der Enns im Gesäuse und auf der Salza wurden verschiedenste Krisen- und Rettungsszenarien „durchgespielt“. Den Abschluss bildete eine „Fun-Tour“ mit Stand-up-Paddles auf der Salza durch die Palfauer Schlucht.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.