13.06.2016, 11:57 Uhr

Schwerer Verkehrsunfall mit Reisebus

Am Freitag, 10. Juni, kam es zu einem folgenschwerden Verkehrsunfall mit einem Reisebus voller Kinder. (Foto: Rotes Kreuz)
In Schladming-Pichl kam es vergangene Woche zu einem folgenschweren Verkehrsunfall auf der B 320 nähe Pichlmayr Gut. Aus bisher ungeklärter Ursache kollidierte ein mit Aluprofielen beladener Klein-Transporter mit einem Reisebus aus Niederösterreich, der mit circa 20 Kindern besetzt war. Dabei drangen Metallteile des Lkw-Aufbaues durch die Seitenscheibe in die Fahrerkabine des Busses ein. Die Teile trafen eine im linken Frontbereich sitzende 50-jährige Lehrerin und verletzen sie schwer. Sie wurde mit dem Rettungshubschrauber ins UKH Salzburg geflogen.
Fünf weitere leicht verletzte Personen (darunter drei Kinder) wurden mit dem Roten Kreuz ins Krankenhaus nach Schladming transportiert. Der tschechische Lkw-Lenker blieb unverletzt. Außerdem zog sich ein 30-jähriger Feuerwehrmann der Freiwilligen Feuerwehr Mandling bei den Bergearbeiten Schnittverletzungen im Handbereich zu.
Die unverletzten, aber leicht traumatisierten Kinder und Begleitpersonen wurden zur weiteren Betreuung ins FF Rüsthaus Schladming gebracht und dort durch das Kriseninterventionsteam des Roten Kreuzes weiter betreut.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.