04.07.2016, 22:49 Uhr

Tipps von Schülern für Schüler

Schüler unter sich: HAK-Schüler gaben den Kindern der Volksschule Wirtschaftstipps mit auf den Weg. (Foto: Skiakademie Schladming)

Schüler vermittelten Kindern Wirtschaftsgrundlagen und erlebten einen berührenden Vortrag.

Nach dem Motto „Wirtschaft spielerisch erleben“ haben die Schüler der Skiakademie Schladming gemeinsam mit der Volksschule Schladming ein Projekt mit den jüngsten unserer Wirtschaftsteilnehmer durchgeführt. Ziel war es, den Volksschülern spannende Einblicke in das Wirtschaftsleben zu ermöglichen.
Die Schüler der 2a-Klasse der Handelsakademie Schladming haben sechs Erlebnisstationen mit verschiedenen Wirtschaftsthemen thematisch und kreativ für die Schüler der zweiten und dritten Klassen der Volksschule Schladming vorbereitet und durchgeführt.
Es wurden den Kindern wirtschaftliche Themen wie Angebot und Nachfrage, Geldwirtschaft, Werbung oder Produkt spielerisch näher gebracht. Als Unterstützung wurden Comic-Helden wie Biene Maja und SpongeBob bei den Erklärungen eingebaut.

Vergeben: Ja – Vergessen: Nie
Mit diesen Worten begann Frau Hermine Liska vom Verein Lila Winkel – eine Vereinigung zur Rehabilitierung und Unterstützung von Opfern der NS-Zeit – ihren Vortrag an der Ski-Akademie Schladming.
Die Schüler erfuhren, wie eine Kindheit im Dritten Reich hätte verlaufen können. Hermine Liskas Familie gehörte zu Zeugen Jehovas – die bereits in den frühen 1930ern vor dem Wahnsinn des NSDAP-Regimes gewarnt hatten und sich weigerten in die Armee einzutreten.
Durch viele persönliche Anekdoten und Erzählungen zeichnete Frau Liska ein lebhaftes Bild dieser Zeit, das die Schüler tief berührte.
In einem mitgebrachten und bereits weitgereisten Gästebuch brachten sie ihre Gedanken und Emotionen zum Ausdruck, worüber Frau Liska sich sehr gerührt zeigte.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.