18.05.2016, 14:21 Uhr

Tiroler Charme und Alpenklänge in Öblarn

Das Trio "Jütz" brachte neue alpine Klangwelten nach Öblarn. (Foto: KK)
Einen Eindruck davon, wie althergebrachte Musik aus dem Alpenraum gemischt mit Tiroler und Schweizer Dialekt klingt, konnten sich kürzlich die Besucher des Öblarner Kunst- und Kulturhauses verschaffen. Mit eindrucksvoller Leichtigkeit zeigte das Trio "Jütz" – mit Isa Kurz, Daniel Woodtli und Philipp Moll – wie aus den Bestandteilen Volksmusik, Jazz und Klassik etwas gänzlich Neues werden kann.
Mit ausgefeilten Arrangements und hochvirtuosem Spiel ließ das Trio das Öblarner Publikum in neue alpine Klangwelten eintauchen. Luftig, locker und auf erfrischende Art, mit der Essenz der traditionellen alpenländischen Musik. Ein Erlebnis, das durch die spannende und sympathische Art der Darbietung des Trios noch lange in der Erinnerung der Besucher bleiben wird.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.