01.08.2016, 15:17 Uhr

Überproduktion: Zu viele Paradeiser

Trotz der Überproduktion stammt nur jede zweite konsumierte Tomate aus Österreich. (Foto: BilderBox)

Der Verein "Land schafft Leben" veröffentlicht Informationen rund um die Österreichische Tomate.

Der Schladminger Verein "Land schafft Leben" bestätigt: Auch im Ennstal gibt es zu viele Frischtomaten - trotzdem stammen nur 22 Prozent der konsumierten Paradeiser aus Österreich.

In den Müll
So landen die überflüssigen Paradeiser im Bio-Müll oder in der Biogasanlage.
Für Sugo, Ketchup und Co werden eigene Sorten - in Italien und China- angebaut und verarbeitet. Würde es nur um den Preis gehen, hätten heimische Tomaten im internationalen Wettbewerb keine Chance. Nur die Nachfrage der heimischen Konsumenten nach Österreichischen Tomaten erhält die Produktion.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.