17.04.2016, 21:35 Uhr

Die Ausseer können es doch noch

Hart umkämpftes, aber faires Derby in Bad Aussee: Daniel Buchner (Ausseerland) gegen Ralf Matlschweiger (Lassing).

Unterliga: Tabellenführer Ausseerland besiegt Lassing, Haus bleibt erster Verfolger, St. Gallen und Gröbming trennen sich 1:1.

FC Ausseerland – SV Lassing 2:0 (0:0).
Tore: Georg Petritsch, Daniel Buchner.

Magere zwei Punkte holte Herbstmeister Ausseerland in den ersten drei Frühjahrspartien. Da kamen die zuletzt auch nicht in Höchstform agierenden und noch dazu ersatzgeschwächten Lassinger gerade recht zum Derby in die Ausseer Arena. Die Dank der schwächelnden Verfolger aus dem Mürztal immer noch an der Tabellenspitze befindlichen Ausseer dominierten die Gäste von Beginn an, vergaben aber etliche Chancen oder scheiterten am starken Lassinger Schlussmann Georg Egger., Lassing stand gut, war offensiv aber harmlos. So dauerte es bis zur 74. Minute, ehe Kapitän Dr. Georg Petritsch die 350 Zuschauer mit dem 1:0 für den FC Ausseerland erlöste. Er verlängerte einen Eckball per Kopf unhaltbar ins lange Eck. Zuvor hatten die Ausseer bereits Pech bei einem Lattenschuss von Daniel Buchner. In der 88. Minute machte der quirlige Offensivmann aber alles richtig in dem er von der Strafraumgrenze wuchtig zum 2:0-Endstand traf. Die Ausseer haben die Tabellenführung damit erstmals 2016 aktiv verteidigt, Lassing wartet immer noch auf den ersten Meisterschaftssieg in diesem Jahr.

SV St. Gallen – Tus Gröbming 1:1 (0:0).

Tore: Lorenz Buder (Elfmeter); Daniel Adelwöhrer.

Der im Frühjahr bislang starke Tabellenletzte St. Gallen ging auch gegen Gröbming gut ins Spiel. Lorenz Buder hatte vor der Pause sogar die Chance auf die Führung, vergab aber ebenso, wie Daniel Adelwöhrer auf der Gegenseite. So ging es mit dem Zwischenstand von 0:0 in die Kabinen. Nach der Pause fanden die Hausherren trotz nunmehriger Überlegenheit der Gröbming die erste Möglichkeit vor, doch Laszlo Kosa scheiterte an Gröbming-Keeper Christoph Wieser. Praktisch im Gegenzug erzielte Daniel Adelwöhrer nach einem langen Pass im Alleingang auf den St. Gallner Schlussmann Fredi Fellner in der 56. Minute das 0:1 für Gröbming. In der 78. Minute sah der St. Gallner Dino Tomas in einer Drangphase der Hausherren Gelb-rot. Dem Willen zum Ausgleich tat dies aber keinen Abbruch. Ganz im Gegenteil, in der 86. Minute entschied Schiedsrichter Omulec nach einem Foul an Kosa auf Elfmeter und Lorenz Buder verwandelte zum Ausgleich. In der Nachspielzeit sah dann noch Darko Kozul (St. Gallen) die rote Karte, doch die Gastgeber brachten das Remis auch zu neunt über die Zeit und besiegelten damit den ersten Punktverlust der Gröbminger im Frühjahr.

SV Haus – Atus Langenwang 3:0 (1:0).
Tore: Thomas Fuchs, Gerold Fischbacher, Robert Anselmi.

Der SV Haus bleibt im Frühjahr das Maß aller Dinge. Mit vier Siegen aus vier Spielen (jahresübergreifend war es sogar der sechste Sieg in Folge) pirscht sich die Elf von Schiri-Profi Rene Eisner immer näher an Tabellenführer Ausseerland heran. Bereits nach acht Minuten brachte Thomas Fuchs die Hauser in Führung. Danach blieb es lange Zeit spannend. Am Ende aber gelangen dem eingewechselten Gerold Fischbacher und Robert Anselmi in den letzten Spielminuten noch die Tore zum verdienten 3:0-Erfolg.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.