10.05.2016, 11:12 Uhr

Die "Ringrakete" aus Mitterberg-Sankt Martin

"Raketenmann" Anton Warter in Aktion bei der Ringattacke in Spielberg. (Foto: KK)
Der 43-jährige Anton Warter aus Mitterberg-Sankt Martin ist der schnellste Fahrer bei der Ringrakete in Spielberg. Am Rennrad erzielte der Lokführer und Mountainbikespezialist die schnellste Geschwindigkeit auf der Formel-1-Strecke.
„Eigentlich war es Zufall, dass ich mitgemacht habe. Das Rennen selbst war mein Saisoneinstieg und da ich schon am Vormittag an der Strecke war, habe ich aus Jux mitgemacht“, sagt Warter.

Super Saisonstart
„Auch im Hauptrennen ist es mir ganz gut gegangen, leider habe ich dann für die Topplätze den Sprung in die Spitzengruppe verpasst. Zumindest bleibt mir der Titel Ringrakete, den ich gegen einen Tour-de-France-Teilnehmer errungen habe“, schmunzelt der 43-Jährige.
Für den Mitterberger beginnt jetzt die Saison. Im letzten Jahr feierte er bei der prestigeträchtigen "Bike Four Peaks" einen Etappensieg in der Masters-Kategorie. „Dieses Rennen ist auch eines meiner Hauptziele in diesem Jahr. Wenn die Form passt, dann möchte ich mich auch bei den größeren Mountainbike-Marathons in Österreich in Szene setzen“, erklärt der Fahrer.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.