03.08.2016, 00:30 Uhr

Ganz Selzthal war wieder im Radfieber

Die Strecke von Selzthal nach Oberösterreich und wieder zurück in die Steiermark bietet ein herrliches Bergpanorama. (Foto: KK)

Der Grazer Martin Schöffmann siegte beim Selzthaler Radmarathon über 150 Kilometer.

Letztes Jahr hat Martin Schöffmann das Rad an den Nagel gehängt, beim ältesten Radmarathon trat er nun wieder eifrig in die Pedale.
Der 29-jährige Grazer, der bis letztes Jahr bei österreichischen Continental-Teams als Profi tätig war, siegte bei der Classic-Strecke über 150 Kilometer.
Schöffmann startete für den RC ARBÖ Trieben und konnte sich von Beginn an in der ersten Gruppe, auf der wunderschönen Strecke, die von Selzthal nach Oberösterreich führt und über den Hengstpass wieder in die Steiermark verläuft, behaupten.
Am letzten Berg, der Kaiserau, setzte sich Schöffmann mit Jürgen Pansy, einem der besten Amateurfahrer Österreichs, ab. In der Abfahrt konnte Pansy dem ehemaligen Zweiten der Oberösterreich-Rundfahrt nicht mehr folgen und dieser kämpfte sich die 20 Kilometer alleine ins Ziel.
"Für uns war es eine große Ehre, dass Martin Schöffmann im Triebener Trikot an den Start ging", sagte Benedikt Oswald vom ARBÖ Trieben.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.