17.06.2016, 22:25 Uhr

Ramsau bleibt der Gebietsliga treu

Relegation Gebietsliga/1. Klasse: Nach einem 1:1 in Aigen sicherte sich Ramsau mit einem Heimsieg den Klassenerhalt in der Gebietsliga, Aigen bleibt in der 1. Klasse.

Hinspiel:
SV Aigen – FC Ramsau 1:1 (0:0).
Tore: Karl Mehrl; Fabio Perali

300 Zuschauer kamen ins Felsenparkstadion Aigen um Teil eins des Relegationskrimis zwischen dem Vizemeister der 1. Klasse, dem SV Aigen, und dem Vorletzten der Gebietsliga, den FC Ramsau, zu erleben. Und es war ein spannendes Duell, das in jeder Minute absolut auf Augenhöhe stattfand. Chancen blieben dafür lange Zeit Mangelware, zu vorsichtig agierten beide Teams, um dem Gegner keine Räume zu öffnen. Tobias Dankelmayr hatte kurz nach der Pause die vorerst beste Möglichkeit der Gastgeber, setzte seinen Kopfball aus guter Position aber genau in die Hände von Ramsau-Keeper Franz Walcher. Danach wurde es zwar hektischer, aber chancentechnisch keineswegs hochkarätiger. Erst in der 80. Minute hatte Ramsaus Mann der entscheidenden Tore, Fabio Perali, seinen großen Auftritt, in dem er die Gäste mit 1:0 in Führung brachte. Aigen-Trainer Christoph Gruber-Veit reagierte prompt, wechselte Karl Mehrl für Andreas Pracher ein und bewies damit ein goldenes Händchen. Mit seiner erste Ballberührung stellte Mehrl nämlich auf 1:1 – ein Endstand, der für das Rückspiel alles offen ließ.

Rückspiel:
FC Ramsau – SV Aigen 1:0 (0:0).
Tor: Fabio Perali.

Nach dem engen Hinspiel war auch das Rückspiel vor vollem Haus in Ramsau lange Zeit von vorsichtigem gegenseitigem Abtasten geprägt. Der kleine Ramsauer Platz und das nass-kalte Wetter bei nur knapp zweistelligen Temperaturen trugen aber dazu bei, dass das Spiel praktisch von alleine schnell wurde. Und so wechselten sich beide Teams in der Spielgestaltung ab, wobei Ramsau die initiativere Mannschaft blieb, obwohl eigentlich Aigen ein Tor für den Aufstieg brauchte. Und so drückten die Gastgeber auf die Führung, Aigen lauerte auf Konterchancen. Ganz im Stile der EM-Vorrundenspiele fiel nach den beiden späten Treffern im Hinspiel auch beim Rückspiel erst spät das entscheidende Tor. Wie schon im Hinspiel war es Fabio Perali, der nach einer schönen Einzelaktion über die rechte Seite den Ball in der 84. Minute per Außenrist an Aigen-Goalie Fabian Stöllinger ins Gehäuse schob. Danach verteidigte Ramsau den Vorsprung clever. Und so leitete Schiedsrichter Bernd Eigler mit seinem Schlusspfiff die Klassenerhalts-Feier in der Ramsau ein. Die Gäste aus Aigen mussten mit hängenen Köpfen wieder nach Hause fahren. Sie haben den Aufstieg in die Gebietsliga verpasst und bleiben ein weiteres Jahr in der 1. Klasse Enns, wo sie in der nächsten Saison als Topfavoriten antreten.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.