21.09.2016, 13:01 Uhr

Reiterpassprüfung in Hall

Eva Wilfinger, Elvira Raith, Svenja Lubensky, Hans Lechner, Kerstin Lubensky, Darla Dreier, Markus Buder und Astrid Thomanek. (Foto: Pferdefreunde Gesäuse)

Fünf Reiterinnen stellten sich am Hornerhof in Admont ihren Prüfungen.

Kürzlich wurde am Hornerhof der Familie Wilfinger in Hall/Admont eine Reiterpassprüfung abgehalten.
Trotz kurzfristiger Verschiebung konnten fünf motivierte Teilnehmer zu den Prüfungen antreten.

Hufeisen und Pass

Eine Reiterin trat für das „Große Hufeisen“ und vier Reiterinnen zum Österreichischen Reiterpass an. Das „Großen Hufeisen“ ist ein Motivationsabzeichen, bei dem der Umgang mit dem Pferd sowie ein praktischer Reitteil positiv absolviert werden muss.
Der Reiterpass ist der Einstieg in die Reiterei und somit das erste Leistungsabzeichen. Er ist die Bestätigung darüber, dass der Reiter fähig ist, sein Pferd im Gelände zu reiten und die entsprechenden Vorschriften beherrscht.

Nicht nur eine Prüfung

Der Reiterpass besteht aus drei Teilprüfungen, einer Dressuraufgabe, einem Geländeparcours und einer Theorieprüfung. Wenn alle drei Teile positiv abgelegt werden, erhält man den Reiterpass.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.