17.08.2016, 16:22 Uhr

Skirollerrennen: Wintersport im Sommer

Auch im Sommer souverän: Mika Vermeulen siegte beim "Climb the Goat" am Gaisberg. (Foto: KK)

Das Nordische Nachwuchstalent Mika Vermeulen gewann den "Climb the Goas" am Gaisberg.

Der Jung-Wintersportler aus Ramsau am Dachstein, Mika Vermeulen, ist bereits mitten in den Vorbereitungen für die kommende Saison. Auch der Wettkampf ist ein wichtiger Bestandteil des Trainings und für Mika immer wieder ein Motivationsschub.

"Climb the Goas"
Am Samstag stand in Salzburg "Climb the Goas", ein Skirollerrennen in der klassischen Technik, auf dem Programm. Sechs Kilometer und 350 Höhenmeter den Gaisberg hinauf, waren für die Langlaufspezialisten zu absolvieren. Bei idealem Wetter, mit 15 Grad Außentemperatur und blauem Himmel, waren die Gegebenheiten für die sechste Auflage von "Climb the Goas", perfekt.

Trotz Pannen souverän
Das Rennen begann für den Ramsauer nicht sehr vielversprechend, denn am ersten und zweiten steilen Anstieg ist Mika je ein Stock gebrochen.
Nachdem sein Vater Vincent mit neuen Stöcken zur Seite stand, konnte das Kraftpaket durchstarten. Er kämpfte sich wieder ans Feld heran und zog souverän an diesem vorbei. Schließlich konnte Mika Vermeulen den Sieg für sich verbuchen.

Die Profis abgehängt
Auf Rang zwei schaffte es Lukas Mrkonjic gefolgt von Daniel Wallinger. "Für mich als Kombinierer ist es ein Wahnsinn, wenn ich bei den Langlauf-Spezialisten gewinnen kann", so Vermeulen im Ziel.
Im Falle des Nordischen Kombinierers Mika Vermeulen ist das Prädikat "Nordische Nachwuchshoffnung Österreichs" alles andere als nur eine blumige Floskel.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.