20.07.2016, 11:08 Uhr

Tischtennis - Es geht wieder los im Bezirk Liezen

Nicht nur an der Tischtennisplatte sind die Landler aktiv. Auch gemeinsame Unternehmungen in den umliegenden Bergen stehen auf dem Programm. Im Bild: Stehend: Franz Langanger, SL Harry Pretschuh und Ronnie Käfmüller - vorne Gerhard Bretterbauer, Franz Klapf, Maskottchen Astrid Kothgasser, Christian Kapeller und Arnold Stadlbauer
TISCHTENNIS im Bezirk Liezen
Nach einer mehr oder minder langen Sommerpause beginnen auch die Ennstaler Tischtennis – Vereine mit ihrem Trainingsaufbau für die kommende Saison. Wenn es auch nicht die spektakulären Spielerwechsel so wie im Fussball gibt – einiges an Veränderung ist auf jeden Fall passiert.
Für die kommende Saison sind aus dem Bezirk insgesamt 21 Teams für den Bewerb der allgemeinen Klasse gemeldet. Besonders erfreulich ist, dass davon 4 Mannschaften in der Unterliga Nord antreten können. Immerhin ist damit ein Drittel aller Mannschaften in dieser 3.- höchsten steirischen Spielklasse in unserem Bezirk beheimatet. Das sowohl Sölk 1 wie auch Wörschach 1 wieder ein gewichtiges Wörtchen mitreden wollen ist zu erwarten. Die Sölker haben in der vergangenen Saison den beachtenswerten 3. Platz erreicht. Wörschach 1 nur 1 Punkt dahinter auf Platz 5 im End-Klassement. Nicht einfach einzuschätzen ist Liezen 1 – Hier wird mit dem 15 – jährigen Marcel Neubauer der wohl stärkste Nachwuchsspieler des Bezirkes zum Einsatz kommen. Gemeinsam mit den arrivierten Spielern Steinbichler, Blaser und Bernd Arrer aus Aigen werden die Liezener aber wohl keine Abstiegssorgen haben müssen.
Das zweite Mal den Sprung ins kalte Wasser wagen Christian Kapeller, Arnold Stadlbauer und Harry Pretschuh. Dem Meistertitel in der Gebietsliga folgte der Aufstieg in die Unterliga Nord. Schon einmal gab es ein Gastspiel in dieser äußerst spielstarken Klasse. Leider konnte damals der Klassenerhalt nicht geschafft werden. Dieses Jahr wird ein neuer Anlauf gewagt und die Landler sind fest entschlossen, nunmehr unter der Schirmherrschaft der Naturfreunde Landl, erfolgreicher zu sein.
Ganz erfreulich ist auch vermerken, dass wieder eine 2. Mannschaft aus Landl im Einsatz sein wird. In der 2. Klasse Ennstal soll dieser Versuch gestartet werden. Ein besonderes Anliegen ist Sektionsleiter Harry Pretschuh aber auch eine gute Kameradschaft. So gibt es nach dem Training meistens auch eine kleine Nachbesprechung. Ebenso gehören gemeinsame Touren in den Bergen der Region zum Standard-Programm. Auch für Neuzugänge sind die Landler TT-Spieler immer offen – Kontakt dazu: Harald Pretschuh Tel.: 0660 3457 225.
In den kommenden Wochen werden die weiteren Vereine und z.T. auch Mannschaften hier vorgestellt werden. Die Meisterschaft startet dann in der 2. September-Hälfte.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.