29.05.2016, 23:00 Uhr

Wichtige Siege im Abstiegskampf

Die Stainacher jubelten über ganz wichtige Punkte im harten Abstiegskampf der Oberliga.

Oberliga Nord: Rottenmann verteidigt Rang drei, Stainach, Irdning und Schladming siegen im Abstiegskampf.

SV Rottenmann – FC Judenburg 1:0 (0:0).
Tor: Julian Pachler.

Im inoffiziellen Spiel um Rang drei behielten die Paltental den Oberhand. Zu Beginn zeigten sich die Gäste gefährlicher, mit Fortdauer der Partie fand aber auch Rottenmann Chancen vor. Speziell nach der Pause war der SVR klar überlegen. Es dauerte aber bis zur 80. Minute, ehe Julian Pachler eine Maßflanke von Tyronne Guthire zum Siegestreffer verwandelte.

ASV Bad Mitterndorf – ESV Knittelfeld 1:1 (1:0).
Tore: Armin Flatscher; Michael Wolf.

Der ASV setzte auch gegen Knittelfeld die starke niederlagenlose Serie fort, wenngleich die Mitterndorfer dieses Mal die Führung nicht über die Distanz bringen konnten. Dennoch liegen sie nach schwachem Frühjahrsstart auf dem erfreulichen fünften Platz.

ATV Irdning – FC Trofaiach 1:0 (0:0).
Tor: Michael Schwaiger.

Am Ende einer spannenden und ausgeglichenen Partie mit leichtem Vorteil für die Ennstaler ging der ATV als Sieger hervor. Nach mehreren guten Möglichkeiten für die Gäste stellt Michael Schwaiger in Minute 72 von der Strafraumgrenze aus auf 1:0. Im hektischen Finale stand der ATV dann defensiv sicher und verteidigte so ganz wichtige drei Punkte im Abstiegskampf.

SV Stainach-Grimming – FC Fohnsdorf 1:0 (0:0).
Tor: Hannes Roth.

Ebenso minimalistisch wie Nachbar Irdning holte auch Stainach-Grimming drei Punkte im Abstiegskampf. Das entscheidende Tor erzielte Hannes Roth in der 63. Minute. Zuvor gab es einen offenen Schlagabtausch, in dem Großchancen Mangelware blieben. Stainach ist damit die roten Laterne erstmals wieder los.

Rapid Kapfenberg – FC Schladming 0:5 (0:2).
Tore: Niklas Brandstätter (2), Sebastian Schmid, Gerold Seiwald, Andreas Erlbacher.

Starkes Lebenszeichen der Ennstaler im Kellerduell. Bereits nach fünf Minuten brachte Sebastian Schmid sein Team in Führung. Der Sieg war nie in Gefahr und als Belohnung verließ Schladming die Abstiegszone.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.