04.08.2016, 11:45 Uhr

Aktuelle Entwicklungen am Arbeitsmarkt

Zurzeit ist jeder dritte Arbeitslose im Bezirk Liezen über 50 Jahre alt. (Foto: Bilderbox)
Mit 1.695 vorgemerkten Arbeitslosen im Bezirk Liezen verzeichnet die regionale Arbeitsmarktstatistik einen Rückgang von 10 Prozent.
„Erfreulich ist, dass auch im Juli bereits zum siebenten Mal in Folge ein deutliches Minus in der Arbeitslosenstatistik und weiterhin ein Plus bei der Beschäftigung im Bezirk beobachtet werden kann“, informiert AMS-Geschäftsstellenleiter Helge Röder über die aktuellen Entwicklungen und Zahlen.
Nach Wirtschaftssparten betrachtet kann der Rückgang der Arbeitslosenbestände vor allem in den Branchen Beherbergung und Gastronomie, Handel und in der Produktion beobachtet werden.

Schwierig für Ältere
Von den vorgemerkten Personen verfügen rund 21 Prozent über eine Einstellzusage und haben bereits auch wieder eine Arbeit in den nächsten Wochen fix in Aussicht.
Nicht alle Personengruppen profitieren gleich stark vom Rückgang der Arbeitslosigkeit. „Besonders auffallend ist die Trennlinie zwischen den Altersgruppen“, erläutert Röder. „Während die Arbeitslosigkeit bei allen Altersgruppen unter 50 Jahren zum Teil sogar deutlich sinkt, steigt sie bei der Personengruppe 50-Plus weiter an. Jeder dritte Arbeitslose ist aktuell über 50 Jahre alt“.

Nach Geschlecht
Geschlechtsspezifisch sind 875 Frauen (-12,2 Prozent) und 820 Männer (-7,4 Prozent) arbeitslos gemeldet. Die zahlenmäßigen meisten neu arbeitslos gemeldeten im Juli kommen aus den Branchen Tourismus, Produktion, Handel, Büro und Verwaltung.
Insgesamt stehen derzeit 601 offene Stellen am Stellenmarkt zur Verfügung und Mitarbeiter werden vor allem in den Bereichen Fremdenverkehr, Handel oder in der Produktion gesucht.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.