09.06.2016, 14:37 Uhr

Der beste Käse kommt aus dem Ennstal

Die Finalisten aus dem Bezirk Liezen: Andreas und Renate Hof (3. und 4. v.l.) und die Fachschule Grabnerhof, mit Schulleiter Christian Forstner und Käsesommelier Helmut Zettelbauer. (5. und 6. v.l.) (Foto: Franz Suppan)

Die besten Direktvermarkter Österreichs werden mit der Genusskrone gekürt: Zwei Finalisten kommen aus dem Bezirk Liezen.

ENNSTAL, WIEN. 28 steirische Direktvermarkter und Spezialitäten-Vermarkter sind mit 34 Produkten im Rennen um die österreichische Genusskrone. „Die Genusskrone ist die höchste österreichische Auszeichnung der besten regionalen Lebensmittel für Direktvermarkter. Sie wird heuer zum fünften Mal vergeben und hebt die Top-Qualität bäuerlicher Lebensmittel auf die Tribüne“, sagt Landwirtschaftskammer-Präsident Franz Titschenbacher. Ins Bundesfinale ziehen nur jene Produzenten und Spezialitäten-Vermarkter ein, die bei den Landesprämierungen am besten abgeschnitten haben.
Auch zwei Finalisten aus dem Bezirk Liezen rittern mit ihren Käse-Spezialitäten um die Genusskrone: Renate und Andreas Hof aus Mitterberg–St. Martin mit ihrem "Balala’s mit Schinken und Oliven" sowie die Fachschule Grabnerhof mit ihrem "Grabnerhofer" Käse.

Wer bekommt die Genusskrone?

Nur Top-Lebensmittel kamen ins Genusskrone-Finale. Alle 28 steirischen Finalisten brillierten bei sämtlichen Qualitäts-, Sensorik- und Geschmackstests – davon überzeugte sechs mit exklusivem Käse, acht mit Brot, sechs mit Speck (Rohpökelwaren), elf mit Obstspezialitäten und drei mit Fischspezialitäten. „Den Bäuerinnen und Bauern ist es gelungen, die Steiermark als kulinarische Schatzkammer zu positionieren. Viele profitieren von diesem Erfolg und es gilt ihn weiter auszubauen“, zeigt sich Präsident Franz Titschenbacher erfreut.
Um ins Finale zu kommen, müssen die Lebensmittel nicht nur in österreichischen Kleinbetrieben hergestellt werden, sondern auch alle Rohstoffe aus Österreich kommen. „Durch die Genusskrone soll die Qualität regionaler Lebensmittel weiter optimiert werden. Sie ist ein Kontrapunkt zum internationalen Einheitsgeschmack und fördert die Vielfalt regionaler Lebensmittel und die regionaltypische Verarbeitung“, unterstreicht Landwirtschaftskammer-Präsident Franz Titschenbacher ferner.

Innovative steirische Produkte

Die Stärke der Grünen Mark liegt im Bereich der Kulinarik. Dem Einfallsreichtum waren dabei wieder keine Grenze gesetzt, so lockten diesmal etwa Innovationen wie:
– „Most wanted – Apfel trifft Vogelbeer“ von Josef Nestelberger
– das schlaue „Vifzackbrot“ von Maria Nigitz
– der köstlich-aromatische „Apfel-Thymianessig“ der Essigmanufaktur Oswald/Schaffer
– herrlich leichten „Frischkösetörtchen“ von Elisabeth Thaller
– Manfred Fauster hat den fruchtigen „Rosenprinz“ kreiert
– Renate und Andreas Hof haben die Landeskrone für ihre „Balalas mit Schinken und Oliven“ errungen.

Weitere Finalisten:
– Familie Tösch, Rettenegg, Fischprodukte
– Hubert Schröcker, Weiz, Fischprodukte
– Familie Skoff, Fresing-Kitzeck, Rohpökelwaren
– Familie Konrad, Lieboch, Rohpökelwaren
– Familie Reiß, Eggersdorf bei Graz, Rohpökelwaren
– Familie Tertinjek, Leutschach, Rohpökelwaren und Brot
– Johannes Glawogger, Stiwoll, Rohpökelwaren
– Familie Koch, Hartberg, Rohpökelwaren
– Vinzenz Stern, Hitzendorf, Käse
– Josef Fischer, Kitzeck, Käse
– Land- und Forstwirtschaftliche Schule Grabnerhof, Admont, Käse
– Andrea Potzinger-Wurzer, Großsteinbach, Brot
– Familie Tengg, Lieboch, Brot
– Familie Lanz, Nestelbach, Brot
– Ingrid und Andrea Nöhrer, Buch, Brot
– Manfred Macher, Weiz, Obstprodukte
– Anton Haspl, Vorau, Obstprodukte
– Christof Krispel, Markt Hartmannsdorf, Obstprodukte
– Familie Temmel, Kitzeck, Obstprodukte
– Martin Mausser, Hitzendorf, Obstprodukte
– Gottfried Trummer, Gnas, Obstprodukte
– Familie Farmer-Rabensteiner, Bad Gams, Obstprodukte

Die Genusskronen Gala findet am 13. Juni in Wien statt. Diese Auszeichnung des Agrarprojektvereins in Kooperation mit den Landwirtschaftskammern Österreichs und der AMA-Marketing gilt für zwei Jahre.

Alle Infos auf www.genusskrone.at
1
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.