18.08.2016, 15:18 Uhr

Kleine Gastgeber - Große Pläne

Abseits der großen Reisebüros: Die Wirte der "Kleinen Gastgeber" bestechen mit Geheimtipps und Ortskenntnis. (Foto: Kleine Gastgeber)

„Die Kleinen Gastgeber“: Ein Zusammenschluss kleiner regionaler Pensions-Betriebe.

Vor zehn Jahren hat sich eine Gruppe von Privatzimmervermietern aus der Region Schladming-Dachstein Gedanken darüber gemacht, wie sie aus der Masse herausstechen können. Nach einigen Zusammenkünften wurden „Die Kleinen Gastgeber“ gegründet.

Anspruchsvoll
Die Messlatte für eine Mitgliedschaft bei den "Kleinen Gastgebern" ist hoch angelegt und richtet sich nach der "Kristalle"-Skala des Steiermärkischen Privatzimmerverbandes.
"Wir suchen unsere Mitglieder bewusst aus und kontrollieren die Standards sehr häufig", so der Obmann Mathias Pitzer. „Die kleinen Gastgeber“ gliedern sich in die Kategorien Bergidyll und Naturwellness-Betriebe, Berg und Naturerlebnis-Betriebe sowie Familie und Jugend-Betriebe auf.

Kein Stillstand
Man will am Ball bleiben und kann auch auf die Unterstützung der Region, mit dem Geschäftsführer Mathias Schattleitner, setzen. "Wir erweitern heuer unser Angebot", erläutert Mathias Pitzer im Gespräch mit der WOCHE Ennstal. "Ab 2016 nehmen wir auch Betriebe auf, die in der "Drei-Kristall-Kategorie" angesiedelt sind."
Zu Recht: Lediglich eine Sauna macht den Unterschied zwischen drei und vier Kristallen. Die Vorteile für Mitgliedsbetriebe liegen auf der Hand: Ein unabhängiges Internet-Portal und Prospekte, sowie die tatkräftige Unterstützung der Region Schladming-Dachstein.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.