24.03.2016, 17:00 Uhr

Stadtmarketing & Tourismus Liezen zieht Bilanz

Zahlreiche Unternehmer sowie Gemeindevertreter wohnten der Vollversammlung des Stadtmarketings bei.

Tourismusverband Liezen gab Aus- und Rückblick und präsentierte Budgetsituation.

Stadtmarketing & Tourismus Liezen blickten vergangene Woche bei der Vollversammlung auf ein erfolgreiches Jahr zurück. Neben der budgetären Situation, wurde auch ein Überblick über kommende Projekte gegeben.
Durch die Fusion mit Weißenbach bei Liezen kam man in der neuen Gemeinde 2015 auf 3.075 Ankünfte sowie 8.905 Nächtigungen.
Neben dem erfolgreich veranstalteten Faschingsumzug und der Fashion Show, konnten Geschäftsführer Hartwig Strobl und Vorsitzender Fritz Kaltenbrunner zahlreiche umgesetzte Projekte präsentieren. So wurden beim traditionellen Weihnachtsgewinnspiel rund 120.000 Lose ausgefüllt. Auch was das Spielefest betrifft, kann man auf eine stabile Besucherzahl vertrauen.
Besonders stolz ist man im Stadtmarketing auf die im vergangenen Jahr neu eröffnete Mountainbike-Strecke "Schönmoos".
Auch der Tourismusverein Weißenbach bei Liezen (vor der Fusion ein Verband) präsentierte gelungene Veranstaltungen wie den Almabtrieb beim Schwoagahof oder die Pflege des über 70 km langen Wandernetzes im Ortsteil.

Liezen Gutscheine

Was das Gutscheinsystem betrifft, musste von Stadtmarketing & Tourismus Liezen ein leichter Rückgang verzeichnet werden. Insgesamt wurde mit den Liezen Gutscheinen ein Umsatz von 1,69 Millionen Euro erwirtschaftet.

Was ist geplant

Das "City Monitoring", eine Datenerhebung über Ein- und Auspendler, Leerstände, etc. geht heuer in die dritte Runde. Ein großes Projekt soll der Themenweg "Natur- und Erlebnisweg" werden, welcher vom Golfplatz und Badesee Weißenbach ins Wörschacher Moor führt. Auf dem Programm stehen auch wieder Veranstaltungen wie der Krampusumzug, Weihnachtsaktivitäten, etc.

Budget

Aufgrund zweier "Reduktionen" bilanzierte das Stadtmarketing & Tourismus Liezen im vergangenen Jahr negativ mit 94.000 Euro. Dies einerseits durch die halben Tourismusinteressentenbeiträge und die gekürzten Zuschüsse der Stadt Liezen.
Der Voranschlag für 2016 weist Einnahmen von 216.000 Euro auf, jedoch Ausgaben von 227.000 Euro.

Besserer Austausch

Zu Wort kamen auch die Obleute der zwei Ausschüsse (Kerngebietsmanagement und Tourismus) im Gemeinderat, Rene Wilding und Egon Gojer. Konkrete Projekte wurden von Seiten Kerngebietsmanagement nicht vorgestellt, der wichtigste Schritt sei es jedoch, die Stadt nach außen hin zu positionieren. Gojer sicherte dem Stadtmarketing & Tourismus die Unterstützung für das Projekt "Natur- und Erlebniswanderweg" Weißenbach zu. Auch ein Stadtfest sei in Planung. Beide wünschen sich einen koordinierten Austausch mit dem Liezener Tourismusverband.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.