10.08.2016, 00:00 Uhr

Lasset die Spiele beginnen

Während die einen in der Sonne brutzeln, kämpfen andere wie Herakles mit dem nemeischen Löwen.

HAINFELD/NEMEA. (srs) Die Herkulesaufgaben sind vielen noch aus dem Geschichtsunterricht bekannt und sorgen, wie auch der Rest der griechischen Antike, noch immer für große Faszination. So auch bei der Hainfelderin Maria Schuster, die zwar nicht mit der neunköpfigen Hydra auf Leben und Tod kämpfen musste, wohl aber ihre ganz persönliche Herkulesaufgabe während ihres Sommerurlaubes in Griechenland meisterte.

Antike Spiele neu belebt
Die Stadt Nemea liegt etwa 35 Kilometer südwestlich von Korinth auf dem Pelaponnes und gehörte mit den Nemeischen Spielen bereits in der Antike zum Zyklus der Spiele von Delphi, Isthmia und Olympia. 1996 wurden die antiken Spiele von Nemea auf Initiative des amerikanischen Archäologen Stephen Miller wieder zum Leben erweckt und locken seither alle vier Jahre tausende von Besuchern und Teilnehmern aus aller Welt zum Zeus-Tempel in Nemea, wo die Spiele im antiken Stadion abgehalten werden.

Barfuß in der Tunika
Zu den Spielen gehören neben Tanz- und Musikdarbietungen ein 100-Meter-Lauf im Stadion sowie der Herkuleslauf von Nemea nach Mykines. "Als ich nur in einer Tunika und barfuß durch den antiken Durchgang in die Arena trat, fühlte ich mich wie ein richtiger Olympionike", strahlte die Hainfelderin, welche sich bereits 2012 den beiden Laufbewerben stellte. 2016 erfolgte die zweite Teilnahme. "Ich bin so dankbar, dass ich noch mitmachen konnte und hatte wirklich viel Spaß. Das Schöne an diesen Spielen ist, dass sowohl Fünfjährige, als auch 85-Jährige daran teilnehmen", ergänzte die 72-Jährige, die sich schon auf die nächsten Spiele 2020 freut.

Training mit dem Ehemann
Bevor die Gölsentalerin sich der Aufgabe gestellt hat, wurde sie fleißig von ihrem Gatten Werner Schuster trainiert. "Sie ist zur Kukubauerhütte gelaufen und ich habe sie gelobt", verrät dieser mit einem Augenzwinkern seine Methoden. Jedenfalls sollte man sich Nemea nicht entgehen lassen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.