28.07.2016, 08:51 Uhr

Mit Nervenkitzel in den Urlaub

Türkei-Urlauber haben heuer viel Platz an den Stränden, viele Hotelzimmer bleiben trotz sehr günstiger Preise leer. (Foto: FTI)

Lilienfelder lassen sich den wohlverdienten Urlaub von den Entwicklungen in der Türkei nicht vermiesen.

BEZIRK LILIENFELD. Der Putschversuch und die anschließenden Handlungen des türkischen Präsidenten Erdogan in den letzten Tagen verunsichert viele Urlauber im Bezirk Lilienfeld. So mancher, der bereits die schönsten Wochen des Jahres in der Türkei gebucht hat, fliegt nun mit einem mulmigen Gefühl Richtung Mittelmeer. Zu recht?

Keine Stornierungen
"Wir haben zwar Stornoanfragen, aber bis dato keine Stornierungen. Die Stornos wären kostenpflichtig, da keine Reisewarnung für die Urlaubsregionen besteht. Natürlich reagieren die Menschen aufgrund der täglichen Berichterstattung beunruhigt. Wir versuchen unsere Kunden bestmöglich über die derzeitige Lage zu informieren", berichtet Barbara Praschl vom Reisecenter Hainfeld.

"Haben nichts bemerkt"
"Eine unserer Kundinnen war zur Zeit des Putschversuchs in Belek auf Urlaub. Wir riefen sie nach ihrer Rückkehr an und erkundigten uns, wie die Situation vor Ort war. Sie sagte nur, dass sie es gar nicht mitbekommen hätte, wenn sie nicht laufend die Nachrichten am Handy abgerufen hätte. Das Hotelpersonal hat der Kundin die Situation dann erklärt, sie fühlte sich während ihres Aufenthalts nie unsicher. Nur auf den Flughäfen sind die Kontrollen wesentlich verstärkt worden", so Praschl.

Verlockende Preise
"Es gibt auch Kunden, die wirklich aufgrund günstigerer Preise die Türkei neu gebucht haben oder eine bereits geplanten Türkeiurlaub verlängerten", so die Hainfelder Reiseexpertin.
Ganz ähnliche Auskünfte erhielten die Bezirksblätter aus dem Reisebüro Rieder Reisen in Lilienfeld. Auch hier gab es schon lange vor den Geschehnissen der letzten Tage einen spürbaren Buchungsrückgang bei Türkei-Urlauben.

"Alle waren sehr bemüht"
"Natürlich gibt es Kunden, die der günstige Preis jetzt in die Türkei lockt", freut sich Petra Bosch über neue Buchungen. "Es wurde bis jetzt auch keine Reise storniert. Jene Kunden, die aus ihrem Türkeiurlaub zurückkamen, bestätigten uns, dass in den Urlaubsorten alles ruhig und die Hotelangestellten immer sehr bemüht waren".
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.