23.08.2016, 08:09 Uhr

Bezirk Lilienfeld: Arbeitnehmer holen sich Geld zurück

Insgesamt €303.097 konnten Gerald Novak, Burkhard Eberl und Michael Fiala für die Arbeitnehmer Lilienfelds "zurückerkämpfen". (Foto: AK NÖ)

Die Arbeiterkammer Niederösterreich präsentierte die Ergebnisse des ersten Halbjahres 2016 für den Bezirk.

BEZIRK. Mehr als 500 Arbeitnehmern konnte in den ersten sechs Monaten dieses Jahres von der Arbeiterkammer (AK) Lilienfeld geholfen werden. Besonders beim Thema Urlaubsanspruch gab es einiges zu tun.
„Die Unverfrorenheit mancher Arbeitgeber im Umgang mit Mitarbeitern und deren Ansprüchen ist unvorstellbar“, berichtet AK-Bezirksstellenleiter Burkhard Eberl und nimmt dabei Bezug auf einen Handelsangestellten, welcher fast 22 Jahre durchgehend (plus fünf Jahre Vordienstzeiten) im selben Unternehmen beschäftigt war und trotz des im Gesetz verankerten Anspruchs auf eine sechste Urlaubswoche diese nicht vom Arbeitgeber genehmigt bekommen hat.
Des weiteren wurden im ersten Halbjahr für 23 Arbeitnehmer ausstehende Löhne und Gehälter eingefordert, womit insgesamt €49.335 an Entgeltnachzahlungen sowie weitere €253.762 für 16 Arbeitnehmer aus zwei insolventen Betrieben gesichert werden konnten.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.