18.09.2016, 12:32 Uhr

Neuer Metro-Markt in St. Pölten

Günther Peitz, Walter Hörndler, Matthias Stadler, Joachim Fidler und Arno Wohlfahrter präsentierten den neuen Großmarkt. (Foto: Vorlaufer)

Großhändler errichtet neue Filiale in der Stattersdorfer Hauptstraße

ST. PÖLTEN. Der für viele Lilienfelder Gewerbetreibende wichtige Großhändler Metro Cash & Carry in der Landeshauptstadt übersiedelt. Der neue Markt in der Stattersdorfer Hauptstraße wird als "Zero Emission"-Gebäude errichtet und ist voll und ganz dem Nachhaltigkeitsgedanken verschrieben. Sämtliche Baumaterialien werden nach ökologischen Standards ausgewählt, das Gebäude selbst wird in Holzbauweise errichtet. „Man könnte den ganzen Markt mit einem Akkuschrauber zerlegen“, so Joachim Fiedler, Geschäftsführer Vertrieb bei Metro. Geheizt soll das Gebäude mit der Abwärme der Kältemaschinen werden. Der restliche Energiebedarf wird über die eigene Photovoltaikanlage am Dach selbst generiert – auf der geplanten Fläche wird sogar mehr Energie als für den Metro Markt selbst notwendig erzeugt werden.

Mehr Mitarbeiter
Laut Marktleiter Walter Hörndler soll die Zahl der Mitarbeiter (derzeit 133 Personen) am neuen Standort aufgestockt werden. Zugleich schrumpft die Verkaufsfläche von 10.000 auf 8.500 Quadratmeter. Die Baukosten für den Markt, der im Mai 2017 eröffnet werden soll, betragen rund 20 Millionen Euro.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.