27.07.2016, 08:53 Uhr

Hausärztlicher Notdienst bietet Hilfe im Ernstfall

Beim Notdienst in Traun sind abwechselnd rund 70 Ärzte sowie 45 freiwillige Mitarbeiter des RK Traun im Einsatz. (Foto: Rotes Kreuz)
TRAUN (wom). Harald Vogl, dienstführender Stellvertreter des Roten Kreuzes Traun, spricht über die Funktionsweise des ärztlichen Notdienstes.

BEZIRKSRUNDSCHAU: Wie funktioniert der hausärztliche Notdienst?

Vogl: Unter der Telefonnummer 141 erhält man generell Auskunft über allfällige offene Praxen beziehungsweise Verbindung zum Bereitschaftsarzt. An Wochenenden sowie in der Nacht bietet der hausärztliche Notdienst (kurz HÄND) medizinische Versorgung durch einen praktischen Arzt. Wenn keine Arztpraxis mehr geöffnet hat oder der Weg dorthin nicht zumutbar ist, besucht der HÄND-Arzt mit einem freiwilligen Helfer des Roten Kreuzes den Patienten direkt zu Hause.

Für welche Fälle ist der ärztliche Notdienst vorgesehen?

Zahlreiche Menschen wählen bei sämtlichen Erkrankungen den Notruf 144 der Rettung, obwohl sie eigentlich einen Allgemeinmediziner bräuchten. Der Transport mit dem Einsatzwagen ins Krankenhaus ist hier nicht sinnvoll. Für sämtliche Beschwerden, mit denen sie zum Hausarzt gehen würden, ist der HÄND die richtige Wahl. Ob es nun Bauchschmerzen, grippale Erkrankungen, Kreislaufbeschwerden oder das erkrankte Kind sind.


Wie viele Notfälle finden durchschnittlich unter der Woche/am Wochenende statt?

Der beim Roten Kreuz in Traun stationierte HÄND ist für den gesamten Bezirk Linz-Land zuständig. Er bewältigt im Durchschnitt 20 Visiten und acht telefonische Beratungen am Tag sowie zehn Visiten und sechs telefonische Beratungen in der Nacht.

Wie viele Mitarbeiter hat der Notdienst

Im abwechselnden Dienst sind derzeit ca. 70 Ärzte und 45 freiwillige Mitarbeiter, die als Fahrer fungieren, eingesetzt. Zwei berufliche Mitarbeiter ergänzen das Team und sind auch für die Verwaltung zuständig.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.