05.06.2016, 09:50 Uhr

Viele Wege führen zu "schulfittem" Kind

Ulrike Schüller (Foto: privat)

Ulrike Schüller, Lebens- und Sozialberaterin in Haid zum Thema "Ist mein Kind schulreif?"

BEZIRK (ros). "Ein Schulanfänger sollte eine halbe Stunde lang ruhig sitzen können sowie 20 Minuten mit voller Aufmerksamkeit bei einer Sache bleiben. Kleine Geschichte korrekt nacherzählen, einfache Dinge alleine basteln, mit Klebstoff und Schere umgehen und Farben kennen und benennen, wäre ein Vorteil. Es ist gut, wenn sich die Kinder einige Stunden problemlos von den Eltern trennen können", so Ulrike Schüller, Lebens- und Sozialberaterin in Haid. "Eltern können eine Menge tun, ihr Kind "schulfit" zu machen: das Kind unterstützen Regeln zu verstehen, indem sie selbst klare Vorgaben machen und diese auch einhalten. Es neugierig machen auf die neue Lebenssituation und mit Freude über den neuen Lebensabschnitt sprechen. Der Satz „bald beginnt der Ernst des Lebens" ist mehr als kontraproduktiv".
www.wegbegleiterin.at
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.