15.05.2016, 21:24 Uhr

Gemeinsam eine Lösung erarbeiten

Klaus Niedermair, Redakteur der BezirksRundschau Linz-Land.

NEUHOFEN (nikl). Von der Aufgabe eines Briefs oder einem Paket bis hin zur Ausarbeitung der Urlaubsbilder: Das Angebot in einem Postamt ist groß. Diese „Service-Inseln“ der Post AG fallen jedoch in den letzten Jahren auch in Linz-Land dem Sparstift zum Opfer.

Wer Briefmarken kaufen oder Briefe versenden will, geht dann in Zukunft zum Postpartner: Supermärkte, Tankstellen oder Bäckereien. Das kann durchaus von Vorteil sein, weil sich beim Tanken die Post gleich miterledigen lässt. Viele Kunden befürchten aber, dass die Post mit ihren Filialen auch die Service-Qualität aufgibt. Nun droht den 6.000 Einwohnern von Neuhofen der Verlust des „Nahversorgers“. Eine fehlende Kommunikation zwischen der Politik und der Post AG sollte das gemeinsame Ziel – Versorgungssicherheit für die Bevölkerung – nicht in den Hintergrund rücken lassen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.