30.05.2016, 07:59 Uhr

Heftiges Unwetter sorgt für Dauereinsatz in Pasching

Zu Dauereinsätzen für die Feuerwehr kam es Samstagabend aufgrund der sindflutartigen Regenmassen. (Foto: FF Pasching)

PASCHING (red). Sintflutartige Regenmassen und Hagelschauer sorgten Samstagabend für Dauereinsätze bei den Florianijüngern in ganz Oberösterreich.

In der Landeswarnzentrale Oö. gingen über 300 Notrufe ein, 100 Feuerwehren in Oberösterreich rückten zu den Unwettereinsätzen aus. Die Bezirke Gmunden, Kirchdorf an der Krems und Linz-Land waren besonders betrofen.

Einsätze im Minutentakt

Die Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Pasching wurden um 20.52 Uhr zum ersten Überflutungseinsatz für diese Nacht gerufen. Auf der Umfahrung B139 im Bereich einer Unterführung war ein Fahrstreifen komplett überflutet und musste für den Verkehr teilweise gesperrt werden.

Zwei Personenrettungen innerhalb von dreißig Minuten

Im Minutentakt folgten weitere Alarmierungen und wurden von der Feuerwehr nach und nach abgearbeitet. Zu zwei Personenrettungen kam es innerhalb von nur dreißig Minuten: Beide Male blieben Autolenker mit ihren Fahrzeugen in Unterführungen stecken und wurden von den Wassermassen eingeschlossen.

Ein Gewerbebetrieb im Ortsteil Wagram wurde erneut vermurt, das gesamte Firmengebäude war hierbei rund fünf Zentimeter mit Schlammmassen bedeckt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.