24.05.2016, 15:04 Uhr

Integration über den Gemüsegarten

Zusammen mit Mitgliedern des Siedlervereins Ofterings legten die in der Gemeinde untergebrachten Flüchtlingen einen Gemüsegarten an. (Foto: Siedlerverein Oftering)
OFTERING (red). Der Siedlerverein Oftering legte gemeinsam mit einigen Bewohnern und mit der Unterstützung der Gemeinde einen Gemüsegarten für das Asylantenheim im Ort an.
Nach einer ersten Begehung und Aussprache über die Wünsche der Bewohner besorgte Obmann-Stellvertreter Georg Heckmann die erforderlichen Gartengeräte und die gewünschten Pflanzen und Samen. Gerätewart Walter Reichardt ging mit der Gartenfräse an die Arbeit, um ein Stück Wiese „urbar“ zu machen. Mit Obfrau Maria an der Spitze sorgten Monika Lindenbauer und Monika Heckmann, tatkräftig unterstützt von Sayed, Nabi und Omar, aus dem Heim, dass alles fachkundig gepflanzt wurde. Neben der Bepflanzung eines bestehenden Gewächshauses und einer Kräuterschnecke wurden auch Beete für Kartoffel und Karotten angelegt. Nun können sich die Heimbewohner bald auf die eigenen Tomaten und Paprika, Gurken und Zucchini, sowie auf grünen Salat und Kartoffeln freuen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.